2. Lohnsteuerkarte bei Nebentätigkeit

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei dieser Konstellation liegen die Entgelte beider Tätigkeiten nicht unter der Geringfügigkeitsgrenze von 400,--. Somit sind beide Tätigkeiten auch steuer- und sozialversicherungspflichtig. Wenn die neue Tätigkeit über einen Monatswechsel hinaus besteht, kann das Entgelt auf zwei Monate verteilt werden und somit wären die Voraussetzungen für einen Minijob gegeben. Dann wäre das Entgelt insgesamt wieder abgabenfrei. Wenn das allerdings nicht möglich ist, wird tatsächlich eine zweite "Lohnsteuerkarte" (neu: Bescheinigung über Lohnsteuerabzugsmerkmale) benötigt.

Oder wo kann ich mich darüber informieren, ob ich diese brauche. Hab im Internet keine Informationen gefunden.

Was möchtest Du wissen?