2. Lehrjahr. Kündigung droht. Was ist zu tun? Wo derweil Geld beantragen? Arbeitsamt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du die Kündigung hast, dann kannst du dich ans Arbeitsamt wenden die zahlen dann. Du kannst dich auch an deine zuständige IHK wenden die helfen dir deine Ausbildung woanders zu beenden. Interessant wäre auch zu erfahren warum die dich kündigen wollen das ist in der Ausbildung nämlich nicht so leicht.

In diesem Betrieb ist es mega leicht. Da die Chefin überall dort vertreten ist wo man sich hin wenden kann. Erst jetzt kam raus, dass man ja nur Vertretung für eine im Schwangerenurlaub befindliche Person war. Selbstverständlich hinter vorgehaltener Hand. Nun ist natürlich einer zu viel.

0
@Ramoni

Lies dir meinen Kommentar unten durch. Es ist nicht leicht. Geh Notfalls wirklich zum Anwalt. Vor dem AG hat sie damit niemals eine Chance wegen so einer Kleinigkeit. Sie hätte sich damals einen Leiharbeiter holen können oder eine anderweitige Vertretung aber ein Azubi ist halt billiger und damit darfst du sie schon gar nicht durchkommen lassen.

0

Siehe http://www.buzer.de/gesetz/3118/a44167.htm ... und wenn eine Frau aus der Elternzeit wiederkommt, ist das kein solch wichtiger Grund!

Wende dich am besten an die zuständige IHK (oder was auch immer für dich - je nach Beruf - zuständig ist), damit die dir helfen können deine Ausbildung fertig zu machen. Es bringt ja nichts, wenn du jetzt die Ausbildung nicht weitermachen und damit auch nicht abschließen kannst.

Erste Maßnahme wäre natürlich noch mal mit dem Chef zu reden, Reue zu zeigen und die Arbeitsleistung enorm zu steigern. Nur im Notfall auf die ARGE. Du kannst Dir auch einen anderen Job suchen. Das Arbeitsamt hilft Dir dabei. Gute Angebote findest Du auch auf www.meinestadt.de und bei gigajob.

Meine Güte. Reue zeigen dafür das man bei der Einstellung nicht wusste, dass man nur Ersatz für eine im Schwangerenurlaub befindliche ist. Nun ist sogar ein zu spät abgegebener Ausbildungsnachweis ein Kündigungsgrund.

0
@Ramoni

Unter den Umständen solltest Du sofort Kontakt mit der IHK und der Berufsschule aufnehmen, sowas sehen die überhaupt nicht gern.

0
@Ramoni

Wir können schließlich nicht wissen was du verbrochen oder nicht verbrochen hast. Man muss alle Seiten beleuchten und so einfach kann der dich nicht kündigen und schon gar nicht wegen einem zu spät abgegebenem Ausbildungsnachweis. Da kann er dich höchsten Abmahnen das du ihn abzugeben hast und das regelmäßig und rechtzeititg. So viel dazu. Es muss ein schwer wiegender Grund vorliegen, also eine fristlose Kündigung erfolgen. Diebstahl wäre einer und da auch nur nach vorheriger Abmahnung wenn es sich um kleine Dinge handelt. Also wiedersprich der Kündigung und geh Notfalls zum Anwalt. Denn ohne Ausbildung bist du aufgeschmissen und in der momentanen Lage wirst du nur sehr schwer einen neuen Platz finden.

0
@GIna90

Hallo Gina 90.Was habt ihr denn alle nur immer für Hirngespinnste im Kopf :-) ( Diebstahl und so ).Die Abmahnungen sind einmal wegen zu spät abgegebenem Nachweis ( dieser war einmal im Monat fällig aber seltsamerweise wusste dies die Chefin nicht mehr und kam mit der Aussage, dass sie ihn einmal pro Woche vorlegen muss). Zum anderen, weil sie nicht rechtzeitig Bescheid gegeben hat, wann die Zwischenprüfung ist ( die sie übrigens bestanden hat ). ( Diese beiden Abmahnungen hat sie am selben Tag bekommen. Und ich dachte wenn sie unterschrieben hat kann man da nichts mehr machen. Die erste Abmahnung ist schon länger her und damit verhält es sich meines Erachtens nach seltsam. Sie war erkältet ( nicht nur ein kleines Hüsterli )und hat angerufen, dass sie zum Arzt geht. Da sie aber gebraucht wurde, sollte sie auf Arbeit kommen. Dies hat sie getan und dann die Abmahnung bekommen weil sie in einem Zustand da war in dem sie nicht ihre volle Arbeitsleistung bringen konnte. Somit sind wir schon auf drei, für mich sehr banalen, Abmahnungen. Es hört sich nicht gerade so an, als wenn es schwierig wär zu einer Kündigung zu kommen. Wir suchen nun schon nach anderen Möglichkeiten aber wie du scchon sagtest, es ist scwer. Eine Vorstellung mit der Option des Probe arbeitens besteht aber dazu müsste sie ja auch gerade da frei haben. Wie du dir vorstellen kannst wird es ein Wunschfrei wohl nicht geben.

0

Dein Chef, die IHK und die Berufschule sind gute Anlaufpunkte, um den Abbruch zu vermeiden.
Sollte er dann doch kommen, hast Du Anspruch auf Arbeitslosengeld1, das reicht aber nicht. Daher musst Du mit der Bewilligung Arbeitslosengeld2 beantragen. Die prüfen dann, ob es zumutbar ist, dass Du zu Deinen Eltern zurück musst. So wie Du es schilderst ist es das aber eher nicht.

Warum droht Kündigung? Firma pleite oder Mist gebaut? Zum Arbeitsamt und Ausbildungsuchend melden, die beraten Dich dann auch, denke mal, darfst Wohnung behalten, da Deine Mutter ja kein Einkommen hat und Du dann so oder so HartzIV bekommen würdest.

Weder noch. Einer ist zu viel. Da die eine aus dem Schwangerenurlaub kommt. Leider haben wir zu spät erfahren, dass man da nur die Vertretung spielen sollte. Nun wird natürlich alles daran gesetzt damit eine Kündigung fällig werden kann

0
@Ramoni

Durchhalten, einen Azubi darf man nicht einfach so kündigen und noch ist die junge Mutter ja nicht zurück.

0

Vater Staat fängt dich da auf.

Gehe am besten gleich zum Arbeitsamt und melde den Anliegen.

Sei froh das du nicht in den USA lebst!

Als Lehrling kann einem nicht ohne Weiteres gekündigt werden; es besteht Kündigungsschutz!

Kann ja sein, die Firma ist Pleite oder in Insolvenz gegangen oder er hat Sch.. gemacht und schon reichlich Abmahnungen.

0
@Arwen45

Dann nennt man das aber -meines Wissens- nicht Kündigung, oder!?!

0

Das musst du mir nicht 2 mal sagen. Ich hatte gefragt was man tun kann wenn es doch soweit kommt.

0
@Ramoni

...das war ja auch keine Absicht! Es wurde einfach 2 mal abgeschickt - ich wollts ja bloß 1 mal sagen. Außerdem brauchst du dir doch keinen Kopf drüber machen, erst wenn es soweit sein sollte. Aber nagut - das ist deine Sache!

0
@DaSu81

Hey DaSu81. Wollt dich nicht blöd anmachen wegen dem 2 Mal. Aber es nervt halt manchmal, dass Antworten kommen mit denen man nix anfangen kann. Das mit dem Kündigungsschutz wusste ich schon. Falls es für dich lesbar ist, weiter unten bei Gina steht warum sie schon 3 Abmahnungen hat und nun die Lage brenzlig wird. Ciaoi :-)

0
@Ramoni

Alles klar, danke für die Rückmeldung. Ich hatte gestern halt angenommen, dass du das nicht weißt und daher fragst. Naja - jetzt weiß ich es. LG DaSu81

0

was glaubst du wozu zahlen wir Steuergelder?

Stell doch das mal als schlaue Frage.

0

Was möchtest Du wissen?