2 Korken liegen auf einer rotierenden platte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für solche Zusammenhänge gibt es Formeln und die geben auch Auskunft, was da warum passiert.

Die Formel für die Fliehkraft Ff lautet:
Ff = m * ω^2 * r

Die Masse sei gleich für beide Korken.
ω ist ebenfalls glech für beide Korken

Aber r ist nicht gleich. Je größer r, umso größer die Fliehkraft. Deshalb fliegt immer zuerst der äußere Korken weg.

Die Geschwindigkeit ist außen höher und damit wird auch die Zentrifugalkraft größer, die den Korken nach außen drückt. Die Haftreibung ist bei beiden gleich, also bewegt sich der außen zuerst.

Danke schön :)

0

Weißt du auch welche Kräfte auf die Korken wirken?

0

Zumindest nicht die Zentrifugalkraft. Sie ist eine Scheinkraft und wird durch die Massenträgheit hervorgerufen.

0

Das es nicht die Zentrifuagalkraft ist und es sich um eine Scheinkraft handelt, weiß ich, nur weiß ich nicht genau welche Kräfte auf die Korken wirken bei der Drehung..

0

Wenn du die Begriffe Kreisbewegung und Zentripedalkraft schonmal gehört hast(womöglich sogar verstanden), dann sollte das nicht allzu schwer werden.

Was möchtest Du wissen?