2 Koliken innerhalb 2 Tagen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn das in dem Stall so noch nie war, würde ich vermuten, dass ein Unbefugter es gut gemeint und was falsches an die Pferde gefüttert hat. 

Kann natürlich auch Zufall sein - eine Kolik kann überall mal vorkommen, und zufällig grade die 2 heftigen Fälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am ehesten ist es zufall.

bei so starken und schnellen wetterwechseln wie wir sie im moment haben, treten koliken bei pferden sowieso gehäuft auf. 

da genügt dann eine ganze kleinigkeit.

sollte in der nächsten zeit noch ein weiteres pferd betroffen sein, dann würde ich das heu untersuchen - und eine gründliche pflanzenbestimmung machen.

darmgeschwüre beim pferd oder auch magengeschwüre sind natürlich eine sache der veranlagung, werden aber durch falsche fütterung begünstigt. wenn es lange futterpausen gibt oder zuwenig rauhfutter oder "nasses futter" nicht frisch zubereitet wurde. und dann kommt noch die individuelle empfindlichkeit des einzelnen pferdes dazu. das eine kann problemlos heulage vertragen, das nächste bekommt eines tages davon eine kolik. das eine pferd frisst mal drei bissen gammliges heu und du merkst nix - ein anderes hingegen geht davon ein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wohl eher ein Zufall. Ein Geschwür im Darm bildet sich meistens sehr langsam. Die Tiere leben an sich ohne große Probleme bis es dann im Endstadium zum Darmverschluß kommt.
Ehrlich gesagt halte ich so eine OP für Geldschneiderei, denn bis zur OP ist der Darm meistens schon stark angegriffen, und das Tier erholt sich oft davon nicht mehr.
So etwas hast Du vermehrt bei Schimmeln die ja verstärkt zu Melanomen neigen. Diese wachsen nicht nur unter der Haut.

Das zweite Pferd war vielleicht gesundheitlich schon etwas angegriffen. Die Pferde befinden sich im Fellwechsel und dazu kommt noch die Jahreszeit mit Ihren Wetterkapriolen. Da fühlen sich nicht nur die Menschen z.T. schlapp und lustlos, auch unseren Pferden geht das so.

Es gibt Pferdebesitzer die auf diese Befindlichkeiten keine Rücksicht nehmen und so weitermachen wie bisher. Das ist dann noch einmal eine zusätzliche Belastung fürs Pferd.

Da das Verdauungssystem des Pferdes nun mal ziemlich sensibel ist, machen sich solche Belastungen dort schnell in Form von Kotwasser, Blähungen oder Koliken bemerkbar. 

Übrigens auch psychischer Stress, abrupter Futterwechsel oder schlechtes Heu kann so etwas auslösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tinker2000
06.03.2017, 22:25

Hallo, was genau trifft bei Schimmeln öfters auf? Und wie könnte man diese Sachen verhindern? PS: habe selbst ein Schimmelchen!

0

Ich habe von Krankheiten, insbesondere den Ursachen relativ wenig Ahnung, aber mein erster Gedanke war auch das Futter.

Kann es vielleicht sein das in der nähe der beiden irgendwo Rüben Schnitzel (ich glaube so heißen die, die quellt man vor dem Füttern mit warmem Wasser auf) oder ähnliches rumlagen, was gefressen wurde?

Oder wenn es ein Schulbetrieb ist, kann es sein das zum Beispiel ein kleines Kind welches nicht so viel Ahnung hatte etwas Pferde-Unverträgliches verfüttert hat? Das würde zumindest erklären warum gleich 2 auf einmal.

Natürlich könnte es auch einfach Zufall gewesen sein...

Aber wie gesagt,, ich kenne mich damit jetzt nicht so gut aus, das sind alles nur meine Vermutungen!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?