2 Kinder aus meiner Schule gestorben und jetzt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir hatten mal eine ganz ähnliche Situation, bei der sich ein Mitschüler erhängt hatte. Die Nachricht erhilten wir wärend dem Unterricht. Damit war die Stunde erstmal zu einem einigen Geheule und Getrauer geworden. 

Was ich persönlich sehr krass fande war, das unser Direktor es nicht erlaubte für diese Klasse den unetrricht zu beenden. Aber nach einigen hefigen auseinandersetungen mit schülern und Eltern erhilten wir den nächten Tag Frei um ertmal damit klar zukommen, weil s was ist immer extrem traurig.

Unsere Schule hatte auch Psychologische unterstützung für sehr enge Freunde oder personen die damit gar nicht klar kahmen angeboten.

Ich kann dir aber eigentlich versichern das schon nach spätestens einer Woche ein relativ "normaler" Schulalltag einkehren wird. Aber trozdem wird es noch lange ein Thema bleiben. Das ichs sich wichtig und gut so.

Ich hoffe Ihr kommt gut über den Verlust hinweg.

Mein Beileid und Liebe Grüße,

Angelika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissNamenslos
26.10.2016, 17:31

Danke für deine Antwort. Wahrscheinlich hast du Recht. Ich hoffe nur, dass beide Mädchen es schaffen werden, denn die eine ist schon 3 mal wiederbelebt worden und liegt genau wie das andere Mädchen jetzt im Koma. 

0

So ein Verlust kommt einem zu recht immer erstmal sehr tragisch vor. Eltern sollten ihre Kinder nicht zu Grabe tragen, das ist einfach falsch. Ich selber habe auch schon eine Klassenkameradin und einen wahnsinnig guten Freund verloren, beide in meinem Alter und noch viel zu jung. Je nachdem wie nahe euch die beiden standen, wird es schon noch eine Weile dauern bis jeder einzelne es überwunden hat aber in ein paar Wochen/Monaten ist der größte Schreck erstmal vorbei und jeder trauert eher für sich allein. Der Schulalltag wird zurückkehren und ihr helft euch gegenseitig über die Trauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist natürlich traurig, und der Leser kennt jetzt die Zusammenhänge nicht, aber was hilft jetzt im Sinne der Verstorbenen.. oder was und wie würden das jetzt die Beiden sehen, gleichsam auch wie die Frage, was jetzt auf dem Grabstein stehen soll..

aber auch Tränen versiegen, und die Trauer ist wie eine Klugheit, die dich bereichert.. in Gedanken teilen..mit den beiden und Gemeinsamkeiten (im Geiste..) vielleicht hilft das - etwas..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das
Telefon kostenlose Seelsorge.

Ich bin Christ, ich glaube an ein Leben nach dem Tod. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?