2. Kieferorthopädische Behandlung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kasse zahlt das garantiert nicht mehr, auch wenn du noch unter 18 bist. Ob die Weisheitszähne was mit der Verschiebung zu tun haben, ist völlig egal - es wird höchstens eine Behandlung übernommen, die Retention ist Sache des Patienten. Man kann dir schon zutrauen, mit 12 zu verstehen, dass das wichtig ist. Zudem hätten deine Eltern dich ermahnen können oder du hättest einen Kleberetainer einsetzen lassen können.

Du kannst zu jedem beliebigen KFO und die Kosten selbst übernehmen. Wenn du dir das nicht leisten kannst, musst du eben mit deiner aktuellen Zahnstellung leben (und sparen).

Und was ist wenn der Patient für die Retention gesorgt hat und es trotzdem zur Verschiebung kommt bedingt durch die Weisheitszähne. Das es völlig egal ist kann ich irgendwie nicht glauben. Der Patient kann doch gar nichts dafür.

Außerdem muss doch beachtet werden wie schwerwiegend die Zahnfehlstellung ist und ob neben dem kosmetischen Problemen auch gesundheitliche entstehen (können.)

Und noch was: wenn man deiner Meinung nach jedem 12 jährigen zu trauen kann sich um seine Zähne/Zahnspange zu sorgen, dann verrate mir doch mal bitte warum soviel trotz Jahrelanger Behandlung wieder schiefe Zähne haben.

Lg

0

Keine Antwort? :)

0

Geh auf jeden Fall noch mal zum Kieferorthopäden! Ob die Krankenkasse bezahlt hängt davon ab, ob die Regulierung der Zähne medizinisch Notwendig oder nur eine "Schönheitskorrektur "ist!

Auf alle Fälle vor dem 18ten geburtstag gehen, weil sonnst gibts sicher nichts mehr von der Krankenkasse. Tät zum alten Spangendoc gehen. Der kennt dich, bzw. deine Zähne schon.

Geh´zu Deinem alten KFO, der hat Deine sämtl. Akten. Da Du noch 17 bist, wird die KK evtl. Kosten übernehmen. *Übrigens: Hast Du Deine Weisheitszähne noch? Die sind vielfach schuld an den Verschiebungen!

Ich habe die Schiene nach Beendigung nicht konsequent getragen.

Finde das ganz klasse, das Du das hier zugibst! Hoffentlich lesen das ganz viele Spangenträger und nehmen sich das zu Herzen! LG, gina

Danke für deine Antwort.

Meinst du wirklich, dass die Kasse bereit ist da noch etwas zu bezahlen? Ohne Hilfe von meiner Krankenkasse kriege ich das Geld niemals zusammen (Eltern weigern sich: "ist ja deine Schuld gewesen"). Irgendwie ist es mir auch ziemlich peinlich wieder bei meinem KFO wieder anzutanzen....

lg

1
@Biobanane30

Muss Dir nicht peinlich sein, die kennen das Problem zur Genüge! Aber wie gesagt: Auch die WZ können das Gebiss verschieben, desh. fragte ich danach! Warte bitte nicht lang´und mach´schnellstens ´nen Termin aus! Alles Gute, gina

1
@Gina02

Kleine Ergänzung:

Wichtig ist, dass die tatsächliche Behandlung (nicht Antrag oder Beratung beim Kieferorthopäden) vor dem 18. Geburtstag beginnt!

1
@RHWWW

Die Genehmigung der KK muss vorliegen.

0

Was möchtest Du wissen?