2. Kieferorthopädische Behandlung

4 Antworten

Die Kasse zahlt das garantiert nicht mehr, auch wenn du noch unter 18 bist. Ob die Weisheitszähne was mit der Verschiebung zu tun haben, ist völlig egal - es wird höchstens eine Behandlung übernommen, die Retention ist Sache des Patienten. Man kann dir schon zutrauen, mit 12 zu verstehen, dass das wichtig ist. Zudem hätten deine Eltern dich ermahnen können oder du hättest einen Kleberetainer einsetzen lassen können.

Du kannst zu jedem beliebigen KFO und die Kosten selbst übernehmen. Wenn du dir das nicht leisten kannst, musst du eben mit deiner aktuellen Zahnstellung leben (und sparen).

4

Und was ist wenn der Patient für die Retention gesorgt hat und es trotzdem zur Verschiebung kommt bedingt durch die Weisheitszähne. Das es völlig egal ist kann ich irgendwie nicht glauben. Der Patient kann doch gar nichts dafür.

Außerdem muss doch beachtet werden wie schwerwiegend die Zahnfehlstellung ist und ob neben dem kosmetischen Problemen auch gesundheitliche entstehen (können.)

Und noch was: wenn man deiner Meinung nach jedem 12 jährigen zu trauen kann sich um seine Zähne/Zahnspange zu sorgen, dann verrate mir doch mal bitte warum soviel trotz Jahrelanger Behandlung wieder schiefe Zähne haben.

Lg

0
4

Keine Antwort? :)

0

Auf alle Fälle vor dem 18ten geburtstag gehen, weil sonnst gibts sicher nichts mehr von der Krankenkasse. Tät zum alten Spangendoc gehen. Der kennt dich, bzw. deine Zähne schon.

Geh auf jeden Fall noch mal zum Kieferorthopäden! Ob die Krankenkasse bezahlt hängt davon ab, ob die Regulierung der Zähne medizinisch Notwendig oder nur eine "Schönheitskorrektur "ist!

Wieviel kostet eine erst Behandlung bei einem Kieferorthopäden?

Ich hatte ein Beratungsgespräch für eine Spange. Der KFO machte einen Abdruck von meinen Zähnen. Er sagte mir wieviel die Spange kosten würde. Der Preis war sehr hoch, das ich in mir schon nein gesagt habe. Bei mir nimmt die Krankenkasse nicht, weil ich vom Ausland komme und nicht von Deutschland. Frage ist wie hoch wird die Rechnung für die Beratung und Abdruck kosten.

Könnt ihr es ungefähr schätzen?

Ich habe mich nicht getraut zu fragen, weil ich dachte die Spange koste nicht so viel. Jetzt mache ich mir viel gedanken darüber.

...zur Frage

Erneute Zahnverschiebung - was tun

Hallo ich bin 25 Jahre alt und hatte mit 17 meine kieferorthopädische Behandlung abgeschlossen. Allerdings haben sich meine Zähnen in den letzten 3-4 Jahren verschoben und ich denke,dass dies auch der Grund ist weshalb ich häufig Kopf- und Nackenschmerzen habe. Ist manchmal schon unerträglich

Was würdet ihr mir raten? Eine erneute kieferorthopädische Behandlung, allerdings zahlt dann wohl die Krankenkasse nicht mehr mit ,oder? Oder sollte ich mir erstmal einen Kostenvoranschlag einholen?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten

MFG Bauernjack

...zur Frage

Warum darf man als Polizist/in keine Zahnspange tragen?

Habe diesen Artikel gefunden

Die kieferorthopädische Behandlung muss abgeschlossen sein, ob feste oder lose Spange spielt keine Rolle. Retainer (Drähte zur Stabilisierung nach der Behandlung) sind kein Problem. Die ärztliche Untersuchung kann auch noch mit Korrektur (Spange) erfolgen. Es ist jedoch eine Bestätigung nachzureichen, dass die Behandlung bis zum Beginn des Studiums abgeschlossen ist.

...zur Frage

Kieferorthopädische Behandlung über 18?

Also ich habe mit 12 eine lose+feste Zahnspange getragen aufgrund eines überbisses.

Laut Kieferorthopäden war die Behandlung abgeschlossen. Allerdings werde ich immer wieder angesprochen und merke auch selbst das immernoch ein ziemlicher überriss vorhanden ist..

übernimmt die Krankenkasse die Kosten falls ich jetzt mit 18 nochmals erneut eine Zahnspange bekommen müsste?

da es ja damals nicht ordentlich gemacht wurde

...zur Frage

Zahnspange passt nicht mehr

Hallo,

ich war bis vor einiger Zeit in Behandlung beim Kieferorthopäden. Hatte jahrellang eine feste Spange und dann noch eine lose. Nach der Behandlung, hat der KFO mir angeboten 2 Retainer reinzumachen, für jeweils 180€ (genauen Preis weiß ich nciht mehr). Diesen Preis konnten wir damals leider nicht bezahlen und haben uns dann für die 2. Variante entschieden und zwar, dass ich die lose Spange, die ich damals hatte, noch länger tragen soll (1mal pro Woche). Das hab ich dann auch gemacht, nur leider ist das in Vergessenheit geraten und ich habe die Spange ein paar Monate nicht getragen. Jetzt haben sich im Unterkiefer die ersten Zähne verschoben. Wollte die Spange jetzt wieder reinmachen, nur leider passt sie jetzt nicht mehr. Bin jetzt ziemlich geschockt und weiß echt nicht was ich machen soll. Ich fürchte da werde ich wohl eine neue lose Spange brauchen, oder? Da ich jetzt 18bin, muss ich die aber wohl selber bezahlen, kann mir jemand verraten was so eine lose SPange kostet? Oder mir irgendwelche Tipps geben?

MfG

...zur Frage

Gummizüge in der Spange ziehen Unterkiefer nach vorne!?

Hi, Bin vor 2 Jahren in kieferorthopädische Behandlung gekommen, da mein Unterkiefer vor meinem Oberkiefer war (also genau Falschherum). Bekomme nun meine feste Spange bald raus und soll noch diese gummis tragen. Bloß wundert es mich jetzt, da für mich alles gut aussieht, dass diese Gummis meinen Unterkiefer "wieder" nach vorne ziehen? Bitte um Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?