2 Kaninchen-Pärchen vergesellschaften?

1 Antwort

Hey, also wenn du wirklich so viel platz hast, dann würd ich ruhig vergesellschaften. Bei 2 pärchen müsste das eigentlich gehen. Die gruppenkonstellation ist an sich sehr gut so. Schau das du einen neutralen platz findest, wo sie so lange bleiben können, bis sie sich "eingekriegt" haben. Viele versteckmöglichkeiten mit 2 eingängen, damit keiner in die ecke getrieben werden kann. In der regel sind die kleinen flitzer wendiger als ein deutscher riese, von daher sollten sie bei genug platz gut ausweichen können. Als ablenkung viele futterhaufen machen.Wichtig ist, das du sie nicht wieder trennst. Auch kerben im ohr passieren dabei. Auch große kerben... Trennen darfst du sie nur, wenn wirklich richtig blut fließt. Vielleicht findest du in dener nähe jemanden der sich mit vergesellschaftung auskennt. Das ist nichts für schwache nerven...:)

Habe komplizierte Situation zu Hause // Wie würdet ihr euch verhalten?

Hey Leute,

Die Situation ist so: Ich (M/18) wohne in Österreich bei meinen Eltern und meinen zwei Geschwistern.

Etwa in meinem 12. Lebensjahr, begann es, dass ich mich immer öfter mit meinen Eltern stritt. Die Auseinandersetzungen wurden allerdings immer regelmäßiger und mittlerweile vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht mit einem meiner Eltern eine Konfrontation habe.

Zuerst waren sowohl ich, als auch meine Freunde der Meinung, dass es ganz normal sei, sich während der Pubertät hin und wieder mit den Eltern zu streiten, aber jetzt bin ich 18 Jahre alt und es gibt keine Anzeichen einer Besserung.

Meine Eltern streiten sich auch untereinander häufig aber "vertragen" sich doch immer, nach ein paar Stunden, wieder.

Es kommt mir vor, als würden meine Eltern sich eine ganz eigene Realität zusammenbasteln, denn jede meiner Erklärungen für die Vorwürfe, die ich mir tagtäglich anhören muss, ist ja laut ihnen sowieso gelogen und sie haben ja ohnehin immer recht bei dem, was sie denken.

Sie sehen mich als den faulen Sohn, der nie einen Finger rührt und immer nur mit sich selbst beschäftigt ist. Alles was ich mache ist in ihren Augen falsch. Ich werde für meine "Fehler" angeschrien und wenn ich mich wehre und auch einmal laut werde (wobei ich mich immer bemühe dies zu vermeiden, weil es nicht zielführend ist), bin ich der aggressive Schreihals.

Ich mache was ich kann: ich hole meine Geschwister vom Bahnhof, wenn es sich ausgeht, ich helfe im Garten und auch im Haushalt, aber es ist alles zu wenig.

Ihr merkt schon, es ist ziemlich kompliziert...

Ich möchte noch ein Beispiel von Heute bringen: Ich lerne seit etwa zwei Wochen für meine mündliche Matura (österreichische Version vom Abitur), da ich diese mit möglichst guten Noten abschließen will. Ich sitze zur Zeit natürlich fast nur in meinem Zimmer und lerne, da es extrem viel Lehrstoff ist. Meine Familie hat heute gegrillt und ich sollte die Gartenmöbel aufstellen, obwohl ich gerade 0 Zeit hatte, da ich mitten in einem wichtigen Thema war. Ich sagte dies meinen Eltern auch so, aber die Reaktion war, dass wir im Haus aßen, sie am Tisch sagten, dass es das letzte Mal gewesen sei, dass wir Grillen und, dass ich mir wieder die üblichen "du bist so faul" - Sprüche anhören musste.

Da es ja schon seit längerer Zeit so ist, habe ich mich eigentlich schon damit abgefunden aber zeitweise ist es dann doch recht schwer. Ich würde euch gerne mal um eure Meinung bitten, wie ihr mit dieser Situation umgehen würdet.

btw: mit meinen Geschwistern verstehen sich meine Eltern wunderbar.

LG

...zur Frage

Garten vor Kaninchen schützen

Kaninchen fressen in meinem Garten ständig die neuen Setzlinge an. Ich möchte den ganzen Garten (immerhin 500 qm) nun mit Kaninchendraht umzäunen. Nun meine Frage(n): Sollte ich den Draht auch im Boden versenken oder reicht es ihn mit einer Art Hering auf dem Erdboden zu fixieren. Falls das nicht reicht, wie tief sollte ich graben, damit die Kaninchen nicht mehr dadrunter hindurch kommen? Muss ich den Drahtzaun in der Mulde dann auch noch mit Krampen/Heringen fixieren, bevor ich die Mulde wieder mit Erde auffülle oder reicht es wenn der Zaun in der Erde "liegt"? Des Weiteren fehlt mir noch eine zündende Idee, wie ich es beim Holzgartentor machen soll, das unter sicher genug Platz für Kaninchen lässt. Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?