2 Kanal Mixer an Laptop. Laptop statt CD?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne zwar Deine Anwendungs-Software nicht, aber grundsätzlich würde ich 'mal Folgendes sagen:

Auf Deinem Lapetop kannst Du - bei Verwendung einer entsprechenden Software - beide CD-Player separat ansteuern. Das sollte kein Problem sein! Da aber - selbst bei unzählig vielen installierten Virtualen Maschinen - letztendlich immer die Hardware des Hostgerätes zugrunde gelegt werden muss, hast Du letztendlich nur einen Sound-Ausgang. Diesen einen Ausgang kannst Du mit Deinem Mixer verbinden und darüber dann Deine 100 Virtualen Player abspielen. Erst wenn Dein Lapetop über zwei unabhängig voneinander arbeitende Soundkarten verfügt (dazu muss dann auch die entsprechende Software für das Ansteuern der zwei Soundkarten installiert sein), dann kannst Du auch jede der Soundkarten mit einem Eingang Deines Mixers verbinden.

Ich weiß nicht, ob es auf dem USB-Sektor inzwischen eine Art Splitter für einen Mehrkanal-Audio-Betrieb gibt. Da müsste man sich 'mal erkundigen. Allerdings würde Dir das nur weiterhelfen, wenn dann auch der Mixer diesen USB-Betrieb unterstützt.

Diabetikerbrot 23.08.2012, 19:16

D.h. durch ein Audiointerface kann mein Pc als 2 Computer/Cd Player fungieren, die ich mit dem Mixer abmische?

0

Du brauchst dafür ein Audiointerface:

                   | Mixerkanal 1 |
USB -  Interface  -|              |-Master Out       
 Mixerkanal 2 |

;)

dsteinigfn 22.08.2012, 22:40

Ich habe 'mal "so auf die Schnelle" bei Tante Google ein USB-Interface mit 8 analogen Audio-Ausgängen gefunden. Heißt das - ich kann einen Tower mit acht eingebauten CD-Laufwerken über USB mit einem 8-Band-Mixer verbinden? Dabei kann ich dann alle acht Scheiben gleichzeitig laufen lassen, und jede einzelne am Mixer ansteuern? Oder gibt das irgendwo einen 8-fachen Misch-Masch in den Lautsprechern? Theoretisch und auch praktisch ist das USB-Interface dann gleichzeitig Splitter und auch Analog-Wandler?

0
MikeLumio 23.08.2012, 22:42
@dsteinigfn

Tower mit 8 Laufwerken? Ich verstehe nicht was du meinst.

Nunja, das digitale USB-Signal wird im Interface in 8 analoge Ausgänge geteilt, da vermischt sich aber nichts und es wird auch nichts gesplittet...

Stell dir vor, du hast eine Software, die 8 Tracks abspielen kann, und jeden Track kann man in den Optionen einem Interfaceausgang zuweisen:

Aus Interfaceoutput 1 kommt Softwaretrack 1, aus Interfaceoutput 2 kommt Softwaretrack 2 etc.

Extern können diese dann ganz normal vermischt werden, die Interface-Outputs werden an die jeweiligen Mixereingänge angeschlossen, und aus dem Master Out des Mischpultes kommt dann dementsprechend das Mischsignal.

Ein 8 Kanal-Interface "hat" meistens aber nur 4 "Kanäle": Das sind zwar 8 komplett voneinander unabhängige Ausgänge, aber wenn man das Interface für's DJing benötigt (wie der Fragesteller), so muss man Outputs paarweise benutzen, weil stereo.

Ja, ein Interface ist ein D/A-Wandler, es verwandelt eben das digitale USB-Protokoll in analoge Signale, die meist aus Chinch- oder Klinkeausgängen kommen.

Es wird aber nichts gesplittet, die Ausgänge sind voneinander komplett unabhängig! Unter "Splitting" versteht man grundsätzlich das Aufspalten eines Signales in mehrere identische, beispielsweise das Benutzen mehrerer Kopfhörer an einem MP3-Player, aber in das Interface kommen ja schon verschiedene Signale rein (im USB-Protokoll) und auch verschiedene Signale raus.

0

Was möchtest Du wissen?