2 Jahre nicht polizeilich gemeldet, muss ich im Bau?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Thema ist ja brandneu und wenn ich das richtig verstanden habe, braucht man eine schriftliche Bestätigung vom Wohnungseigentümer (meistens die Hausverwaltung).

Die staatliche Drohgebärde zur Nichtanmeldung ist erheblich, aber mehr Richtung Bußgeld statt JVA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von redtzunami
07.04.2016, 02:23

Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich werde natürlich für mein vergehen die Konsequenzen tragen müssen, auch wenn es ein harter Schicksals schlag war, wird es den beamten vor Ort nicht sonderlich interessieren. Ich werde mich morgen zum Bürgeramt aufmachen und danach direkt zur Polizei gehen, da ich mit der Ungewissheit nicht leben kann ob irgendwas gegen mich im raum steht.

bis dahin wünsche ich noch eine angenehme Nacht und bedanke mich noch einmal.

0

Zuerst sollte es mit dem Vermieter abgeklärt werden, bzw. sollte man ihn informieren und schauen, ob er irgendwelche Einwände hat. Bei der Anmeldung musst Du Deine zuletzt gemeldete Adresse angeben. Wenn Du Dich dort nicht abgemeldet hast, dann wird der Vermieter wohl eine Zwangsabmeldung durchgeführt haben.

Die Zwischenzeit giltst Du dann praktisch für die Ämter als Obdachloser und wenn man denn keinen festen Wohnsitz hat, dann kann man sich auch nicht anmelden.

Rufe doch vorher beim zuständigen Einwohnermeldeamt an und frage nach, welche Unterlagen diese für eine Anmeldung benötigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Polizeilich gemeldet?

wattdattdann?

S. Kahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?