2 jährigen Wallach kaufen? Pro & Contra

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Liebe Kathi,(ich denke, so heißt du) erst mal Respekt,dass du darüber nachdenkst, einen zweijährigen zu kaufen, ehe du es tust. Von dem Tag an, an dem er bei dir im Stall oder in Pension steht, hast nicht du ein Pferd, sondern das Pferd hat dich. Was ich damit sagen will, bedenke, dass er min. 20 Jahre dein Leben nicht unerheblich mitbestimmen wird. Du allein bist für ihn verantwortlich, in guten, wie in schlechten Zeiten. Wenn man vorher nie mit jungen Pferden zu tun hatte, stellt man erst mal fest, was sie alles nicht können. Und was man alles selbst nicht kann.Um dieser Verantwortung gerechtzu werden, muss man bereit sein, viel zu lernen,mit den Augen, mit dem Kopf (viel, viel lesen)und unendlich viel Geduld mit dem Pferd und mit sich selber haben. Wenn ich eins gelernt habe bei der Ausbildung meines Pferdes, dann Geduld. Das größte Problem für mich war,zu erkennen, kann er nicht oder will er nicht, oder waren meine Signale unverstänlich. Es ist falsch zu denken, wenn ein Pferd erst 2 ist, kann es noch keine schlechten Erfahrungen gemacht haben. Weit gefehlt!!! Ihn schon mit 2 kastriert zu haben, zeugt auch nicht grad für viel Überlegung bei dem, der es hat machen lassen. Also kann ich dir nur raten alle möglichen Situationen und Fakten gedanklich "durchzuspielen", sich selbst viele auch unangenehme Fragen zu stellen. Z.B.Werde ich immer für ihn da sein können? Zeit, Geld und andere Interessen die man so hat. Ich weiß nicht, wie alt du bust und was alles noch vor dir liegt. Jedenfalls wünsche ich dir, dass du richtuge Entscheidung trffst. So oder so. Liebe Grüße Tanja

ich würde es nur machen wenn du sehr,sehr,sehr gute Erfahrung mit Pferden hast und wirklich ein Profi bist, denn so ein Pferd kann sehr schnell und die Geahr ist viel zu groß dass du ihm etwas schlechtes beibringt ! Also sei vorsichtig und geb das Pferd in professionele Hände und lasse es dann ausbilden. Du kannst es ja kaufen und dann halt zu jemandem schicken der Pferde ausbildet. So kleinigkeiten kannst du ihm ja selbst beibringen, das ist ja bestimmt ganz schön an der Sache ! Was auch schön ist denke ich, ist dass du das Pferd aufziehen kansst, ist ja noch sehr jung und nach ein paar Jahren kannst du dann sehen wie schön es sich entwickelt hat. Aber es ist sicherlich sehr,sehr viel arbeit !

pro: wenn du dir ein junges pferd kaufst und du dir die zeit nimmst es auszubilden mit hilfe eines professionellen trainers, dann hast du einen freud fürs leben und du kannst dich auf dein pferd verlassen, du weißt wie es tickt. du selber wächst sozusagen mit(der mensch wächst mit seinen aufgaben) du selbst lernst vertrauen in dich und dein pferd zu haben und du hast die möglichkeit durch die anstehende ausbildung viel über den charakter des pferdes zu erfahren. ein junges pferd kannst du dir formen wie du es willst, wenn du es dementsprechend langsam und geduldig angehst. ein älterese erfahreneres geschultes pferd hat meist eine gestärkte persönlichkeit, auf die du rücksicht nehmen musst. ein junges pferd stellt sich eher auf seinen neuen besitzer ein als ein älteres. auch die kosten sind geringer für ein Rohes pferd beim kauf contra: unheimlich viel zeit für ausbildung, viel arbeit, fleiß, geduld, ehrgeiz, durchsetzungsvermögen, einen guten trainer finden, junge pferde sind oft schwer zu bändigen, weil sie viele flausen im kopf haben und manchmal macht man zwei schritte vor und drei zurück, und bevor du anfängst auf einem zweijährigen zu reiten vergehen meist nochmal 1 bis 2 jahre, der schnelle ausritt zwischendurch ist erst einmal tabu

Ich würde es nicht machen, du kannst so unglaublich viel falsch machen! Das Pferd wird wohl keinerlei Erfahrungen gemacht haben und ich denke mal es wird dir mehr Stress als Freude bereiten.

jungen pferde gehören in seriöse und professionel hände. da wird soviel falsch gemacht und auch nicht pferde gerecht getrieben. und wer muss wieder darunter leiden, das pferd.. ich gebe es zu viel seriöse trainer sind kaum noch da. da es sich meistens nur um profit sich alles dreht. egal ob klassische, western (dort erst recht nicht), gangpferd etc...

Also ,

Man kann mit jung Pferden natürlich sehr viel Spaß haben !

Pro:

das Pferd gewöhnt sich an sich von anfang an. du kannst sagen das du das Pferd selbst ausgebildet ( kannst stolz sein. )

Contra:

anstrengend man kann erst mal nicht reiten immer bewegt werden man kann viel falsch machen beim ausbilden . . .

Also es kommmt drauf an wie viel erfahrung du schon hastr.

Mann kann echt viel spaß haben , aber es ist super anstrengend !

Liebe Grüße und falls es das Pferd sein soll

Viel viel Glück :D

Was möchtest Du wissen?