2 hunde mit unterschiedlichen pfiffen rufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe auch einen Hund und den rufe ich immer mit seinem Namen. In dem Fall Lucky. Er hört darauf perfekt und verwechselt ihn nicht wenn jemand anderes nach seinem Hund ruft/pfeift. Bring das doch vllt dem Nachbars Hund bei. Viel Erfolg Schokoladenlol

das problem beim rufen mit stimme ist, das meine stimme zu leise und heiser ist, da nimmt mich kein hund ernst bzw hört mich auf entfernung nicht mehr.. mit pfeifen kappt das besser

0
@Scherina

scherina-- hunde haben ein super gehör -- und das weißt du auch -- nicht die kräftigkeit deiner stimme ist ausschlaggebend ,sondern wie du auftrist und wie du sie anwendest. inicio hat schon recht. du hast den nachbarhund doch noch garnicht trainiert und kannst dankbar sein, wenn er überhaupt erst mal gehorcht

ansonsten frag nen schäfer,der zwei hütehunde hat, wie der das dannhin bekommt, da kommt es doch sicher öfter vor , dass die hunde unterschiedlich reagieren müssen.

1
@makazesca

ich hab immer das gefühl das es mit pfeiffen besser klappt.

naja der nachbarshund hört schon.. wenn man ihn anschreit, aber das will ich nicht... wobei sie immer hört wenn fleisch im spiel ist und da ich immer leckerchen dabei hab ist das eher weniger das problem.. sie soll sich ja nur abrufen lassen, da sie mit angsthunden trainieren soll die bellen und bei bellen steigt mein hund leider ohne den nachbarshund aus

0
@Scherina

naja der nachbarshund hört schon.. wenn man ihn anschreit>

das meinte ich ja -- wenn du leise und ruhig mit ihm sprichst , wird er auf dauer sehr neugierig werden .. das braucht aber seine zeit und wenn er erst mal merkt , dass es spassmacht ,mit dir was zu tun , dann brauchst du keine laute stimme , damit er dir gehorcht .

leckerchen schön und gut. aber die hündin muß langsam auf dich allein hören und nciht weil du die leckercehn in der tasche hast. du weißt ja , mal gibts was mal nicht ,damit es spannend bleibt .

1

warum willst du unterschiedliche signale geben?

ich gabe immer ein kurzes "tuet-tuet" von mir und meine beiden hunde kommen -selbst bei staerkstem brandungsgeraeusch...

unterschiedliche signale sind nur mit unterschiedlichen bedeutungen sinnvoll ...ich habe als rueckruf ein" tuet-tuet" und ein langer signalton (durchgehend)" tueeeeeeeeeeeeet"...bedeutet "stopp" dann bleiben meine hunde solange stehen, bis ich bei ihnen bin...wichig ,wenn zum beispiel ein auto kreuzt...

alles andere unterschiedlich signale fuer unterschiediche hunde macht fuer mich keinen sinn!

mein hund hat mehrere pfeiftöne. kurz für sitz, 2mal kurz für suchen, viele male sehr kurz hintereinander vor achtung, zb wenn sie wegläuft, andere fremde hunde kommen oder ich sonst außer sicht bin... die versteht sie auch alle und weiß was welcher pfiff heißt.

aber bei unbekannten pfiffabfolgen kommt sie einfach angerannt..

und da ich in den nächsten 2 monaten regelmäßig beide hunde im training brauche will ich nicht jedesmal beide daheben, wenn ich pfeife und nur einen hund haben will.

0
@Scherina

das wird nicht klappen! wenn diesem fremden hund eh viel erziehung und traing fehlt -sei froh, wenn er sich ein beipiel an deinem hund nimmt.beide immer schone loben!!!

getrennt lernst sich es dann aber evt auch ab und zu besser - dann habe ich meinen einen hund angebunden und mit dem anderen trainiert.

3

DH- das ist vollkommen richtig. Ein anderer Pfiff für einen weiteren Hund führt bestenfalls dazu, sich das Kommando beim ersten Hund zu verderben.

0

Klar geht das, wenn du es von vorne aufbaust! Aber der Aufwand lohnt sich nicht! Da die Hunde vermutlich lange brauchen, bis sie den Unterschied verstehen.

habe neulich einen bericht über eine frau gesehen die hat auch hunde traniert und die hat garkeine pfeife und hat auch nichts geredet das ging alles über ihre körpersprache, sie hat die hunde auf sich erzogen so dass die hunde ständig sichtkontakt zu ihr gehalten haben

Hallo Scherina!:)

Son Aufwand für ein paar Tage? Dir ist sehr langweilig, nicht ;)

Ruf sie bei Namen und gut is, finde ich, ich würds so machen....

Freundliche Grüße von

Jason

P.S.: Hast Du den Hundehalter gefragt, wie der das findet?

dem halter ists egal solang die keine arbeit hat mit dem hund..

es ist ja nicht nur für die paar tage.. ich brauch den hund wahrscheinlich die nächsten 2monate regelmäßig, ist auch kein problem.

und ich muss wieso erstmal abruftraining mit ihr machen, weil der hund sowas wie hören und erzihung nicht kennt...

ich persönlich rufe nie beim namen, nur beim tricktraining. ich finde pfeiffen schöner, da meine stimme wieso nicht so den eindruckauf hunde macht und kein hund die mehr hört, wenn er 100meter weg ist

0
@Scherina

@Scherina,

dennoch der Hinweis, Du könntest den Nachbarshund damit verunsichern. Vergiss nicht, es ist nicht Dein Hund :)

2
@Scherina

und kein hund die mehr hört, wenn er 100meter weg ist

?! Hast du nur taube Hunde`?

1
@NoradieHexe

sieht wohl so aus, wenn sie dann nicht mehr hören. könnte ja verstehen, wenn sie unerzogen sind oderso, bzw meine, aber mit pfeife hört sie immer nur mit meiner stimme geht das irgendwie nicht

0

Was möchtest Du wissen?