2 Hütten ges.26,63 m3 am Grundstücksrand. keine Genehmigung vor Jahren Erlaubnis damaligen Bürgermeisters Begründung angrenzend ist Acker kein Bauland?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das verstehe ich nicht. Ein Mitglied einer WEG verändert so einfach und ohne Erlaubnis das gemeinschaftliche Eigentum und der Verwalter unternimmt nichts? Da kann also etwas nicht stimmen.

Es muß doch geändert werden die Abgeschlossenheitserklärung und ergänzt die TE und dafür werden doch alle Stimmen der Mitglieder und deren Geldgeber notariell nötig. Alles gemacht bisher und auch nicht gemacht?

Gartenhäuschen dürfen bei uns bis 20 m² aufgestellt werden, ohne Baugenehmigung. Sie sind bei meiner dann auch kostenfrei in der VGV versichert.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?