2 Hauptmieter - einer will ausziehen - droht eine saftige Mieterhöhung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ob die Hausverwaltung mich übernehmen muss

Wäre erst mal zu klären welche Art Mieter Du bist. Zusammen mit dem anderen Mitbewohner Hauptmieter oder Untermieter?

Habt Ihr einen gemeinsamen Mietvertrag kann der andere Mitbewohner zwar ausziehen aber nicht allein kündigen.

Hier kann die HV darauf bestehen das der Vertrag von Euch beiden komplett gekündigt wird. Wenn die HV möchte wird sie dann evtl. einen alleinigen Vertrag mit dir abschließen. Natürlich mit neuen Konditionen. Z. B. höherer Miete als bisher.

Im Idealfall, was ich aber nicht glaube, könnte der Mitbewohner mit Zustimmung aller Parteien aus dem Vertrag entlassen und dieser mit Dir allein fortgesetzt werden.

Bist Du aber Untermieter mußt Du am Ende der K-Frist Deines Vermieters die Wohnung ebenfalls räumen. Außer die HV schließt mit Dir einen Vertrag ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
05.09.2014, 23:32
Wäre erst mal zu klären welche Art Mieter Du bist. Zusammen mit dem anderen Mitbewohner Hauptmieter oder Untermieter?

Steht in der Überschrift.

0
Ich wohne in einer zweier-WG und sind beide Hauptmieter. Mein Mitbewohner will nun bald ausziehen wegen einer Beziehung. Nun stehen einige Dinge und mögliche Probleme an. Vorallem stellt sich mir die Frage, ob die Hausverwaltung mich übernehmen muss,

Nein, muss sie nicht.

bzw. ob der Mietvertrag weiterläuft mit einer Art Anhang, oder ob ich einen neuen Mietvertrag mit der Hausverwaltung machen muss, wo die Hausverwaltung dann auch deutlich mehr Miete verlangen kann?

Die HV kann die gemeinsame Kündigung verlangen, kann aber auch wenn alle Parteien einverstanden sind, einem Aufhebungsvertrag zustimmen.

Sie kann einen neuen Vertrag zu neuen Konditionen verlangen, wenn beide gemeinsam kündigen sollen,

Am Haus und in der Wohnungen wurde all die Jahre rein gar nichts gemacht.

Muss auch nicht.

Ich habe immer pünktlich Miete gezahlt und wir hatten schon einige Mieterhöhung alle 2-3 Jahre.

Nicht relevant.

MfG

Johnny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Mitbewohner kann gar nicht allein kündigen, diese Kündigung wäre unwirksam.

Einen gemeinsamen Mietvertrag kann man entweder nur gemeinsam kündigen oder alle Hauptmieter und auch der Vermieter stimmen der Entlassung eines Hauptmieters aus dem Vertrag ausdrücklich zu.

Bei einer Entlassung Deines Mitbewohners aus dem Mietvertrag kann dieser unverändert weiterlaufen, allerdings sollte dann diesbezüglich in einem Anhang die Entlassung vermerkt sein. Dazu ist aber der Vermieter nicht gesetzlich verpflichtet; er kann es auch ablehnen den Mietvertrag mit Dir allein fortzuführen, oder er kann Dir auch einen neuen Mietvertrag mit geänderten Konditionen anbieten. Faktisch wäre dies dann ein Neuvertrag und keine Mieterhöhung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UwePeters89
05.09.2014, 00:12

Und da es dann ein Neuvertrag wäre, könnte die Miete deutlich höher ausfallen, als bisher, richtig? Hier würde dann kein alter Maßstab gelten...

Warum sollte die Hausverwaltung "freiwillig" auf eine höhere Miete auch verzichten?

0

Was möchtest Du wissen?