2 Hamster besser als 1? :p namen?

3 Antworten

Vor allem Zwerghamster sind keine Kompletten Einzelgänger die leben in der Natur auch mal über eine Zeit hinweg als Paare, aber dort haben sie immer die Möglichkeit sich selbst zu entscheiden und zur Not zu fliehen. Im Hamsterkäfig zerbeißen sie sich bis einer verliert, in der Natur würde dann der Verlierer flüchten jedoch kann er es nicht, der Unterlegene verfällt in eine Art starre und wird weiter gebissen.

Es gelingt des Öfteren erfahrenen Hamsterhaltern zwei gleichgeschlechtliche Hamster zusammen zu halten, allerdings ist mir nicht klar was für einen Nutzen das für das Tier hat? Die Hamster weisen häufiger Verletzungen auf, ein Hamster wieg häufig weniger etc.. Also der Kracher ist es nicht.

Meiner Erfahrung nach kann man ohne weiteres zwei Hamster gleichen Geschlechtes im selben Zimmer halten, ohne das sich irgendwas am Verhalten niederschlägt. Sie sollten es allerdings Gewohnt sein, sprich du musst sie dir als Junge zur gleichen Zeit anschaffen und auf keinen Fall z.B. zwei Weibchen und ein Männchen oder andere gemischt Geschlechtliche Aufteilungen in einem Zimmer halten.

Für den Anfang würde ich erst einmal nur einen Hamster empfehlen um zu lernen und du musst dir vorher Gedanken über folgende Dinge machen:

Ein geeignetes Gehege bzw. ist mein Gehege geeignet?

Die richtige Einstreu und Einstreuhöhe

Das richtige Futter

Der richtige Standort des Hamsters im Rau

Die Versorgung im Notfall oder auch während einer Abwesenheit

Und dann darüber was zu berücksichtigen ist wenn man sich einen Hamster anschafft.

Immer nur ein Hamster pro Gehege. Idealerweise nur ein Gehege pro Zimmer, min. aber so viel Abstand, dass kein Sicht- und wenig Geruchskontakt besteht. Keine Begegnung der Hamster, auch nicht im Auslauf.
Hamster sind strikte Einzelgäger, die unter starkem Stress stehen, wenn sie sich als adulte Tiere ein Revier teilen müssen und sich mitunter gegenseitig bis zum Tod bekämpfen und dann auch auffressen.

Hamster fühlen sich nicht einsam, wenn sie allein sind. Sie leben auch in der Natur solitär, immer nur ein Hamster im Revier.

Bitte schlag dir also aus dem Kopf, zwei Hamster zusammen halten zu wollen, bitte. Du tätest den Tieren damit keinen Gefallen!

Und bitte halte keinen Hamster in einem Gitterkäfig. Hamster brauchen viel Fläche und tiefe Einstreu.
Gitterkäfige sind meist zu klein, haben eine deutlich zu flache Einstreuwanne und bergen für diese Bodenbewohner und Wühler zu viele Gefahren beim Gitterklettern.

Geeignet sind Aquariengehege mit Gitterabdeckung ab 100 x 50 cm Grundfläche, besser deutlich größer. Ab 160 x 40 cm Grundfläche wird es gut verhaltensgerecht einrichtbar. 30 - 40 cm Einstreutiefe musst du schon bieten können.

Belies dich auf diebrain.de, schau auf hamstergehege.blogspot.de gute Gehege als Anregung an und lies gerne auch meinen Tipp:
http://www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-grundlagen

gutes Hamstergehege aus zwei Aquarien - (Gefühle, Namen, Hamster) gutes Hamstergehege aus Detolf-Vitrine - (Gefühle, Namen, Hamster)

bloß keine 2 hasmter pro gehege, das geht nicht gut. hamster sind nunmal einzeltiere.

Was möchtest Du wissen?