2 geringfügige jobs, wie werden die abgaben berechnet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, wir hatten in unserem Betrieb auch so ein Fall wo eine Arbeitnehmerin 2 Minijobs hatte. Da sie damit über 400 € ( ab 01.01.2012 450,00 €) kam mußte sie sich entscheiden einen Job überLohnsteuerkarte abrechnen zu lassen. Der andere konnte weiterhin als Minijob abgerechnet werden.

"So, und WER rechnet das alles zusammen und aus??"

Das Lohnabrechnungsprogramm, wenn es mit allen Daten gefüttert wird. Ob dein Arbeitgeber das mitmacht? Frag ihn! Du bist eben ständig in der Informationspflicht beiden AG gegenüber. Der größte Aufwand liegt bei dir.

Eigentlich ganz einfach:

Ein Arbeitgeber bekommt die Steuerklasse 5, der zweite Steuerklasse 6. Beide AG müssen dich bei deiner normalen Krankenversicherung anmelden und anteilig Beiträge im Rahmen der Gleitzone abführen. Die Krankenkasse berechnet das und teilt dem jeweiligen AG die abzuführenden Beiträge mit. Übrig bleibt dir aufgrund der Steuerklassen soviel weniger, dass du besser den 180€-Job sein läßt und den anderen annimmst.

Was möchtest Du wissen?