2. Fremdsprache beim wechseln zum Abitu?

3 Antworten

1) Französisch ist sehr wahrscheinlich einfacher weil man ehr Gespräche führen kann und bei Latein fehlt halt oft das alltägliche Vokabular da die Sprache ja nicht mehr wirklich gesprochen wird.

2) Ich bin auf einem beruflichen Gymnasium und muss deshalb jetzt 3 Jahre Spanisch lernen weil man mind. 3 Jahre eine 2. Fremdsprache gelernt haben muss, um das Abi zu machen. Und ich muss dir schon sagen, es ist wirklich nicht einfach.... Auf dem Gymnasium ist es eh viel schwerer als auf der Realschule und das sind halt dann auch noch mal 4 Stunden mehr in der Woche. Aber selbst wenn man es "nicht hinbekommt" ist es nicht so dramatisch. Ich bin sprachlich komplett unbegabt (bin auch in Deutsch schlecht) und war bis jetzt in spanisch nie schlechter als 3,5

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen :)

Viele andere schaffen das auch. Also warum nicht auch du?

Ich hatte früher Französisch und fand es nicht so schwer. Aber das ist mit dem Abiturniveau kaum vergleichbar. Beschäftige dich mal mit beiden Sprachen und schau, was dir mehr liegen könnte.

An sich ist Latein nicht so schwer. Es ist logisch aufgebaut und es gibt bestimmte Formen. Man muss halt die Vokabeln lernen

Also solltest du hinkriegen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?