2 Fragen zur BW?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. ja kann man, je nach Abschluss und Eignung in die verschiedenen Laufbahnen.. man muss sich denke ich ganz normal drauf bewerben wie jeder zivilist auch.

2. Saz können sich maximal 25 jahre verpflichten. Die regelzeit sind nicht 8 Jahre wie mein vorredner sagt, sondern auch laufbahnabhängig. 2-4 jahre wären mannschaften, 8-9 Jahre unteroffiziere, 12-13 Jahre feldwebel und 12-18 jahre offiziere!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, das ist mit ein Hintergedanke des FWD, den Leuten einen unverbindlichen Einblick in die BW zu gewähren in der Hoffnung, dass es immer wieder welchen so gut gefällt, dass sich als SaZ bewerben.

Die Frage nach SaZ hängt von deiner Bildung / Abschlüssen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man nach dem man FWD gemacht hat, SAZ werden? Was sind die vorraussetzungen dafür?

Ja, kann man, wenn man die neuerliche Tauglichkeitsüberprüfung übersteht. Die schulischen Voraussetzungen richten sich nach der gewünschten Laufbahn. Für einen einfachen Kraftfahrer allerdings reicht es, in der Schule gewesen zu sein, für einen Piloten muss es schon mindestens Mittlere Reife sein.

Wie lange kann man maximal SAZ machen?

Meines Wissens ist die maximale Verpflichtungszeit 15 Jahre. Aber das kann man nicht von vornherein, sondern muss sich aus dem Dienst heraus weiterverpflichten. Ansonsten richtet sich die max. Verpflichtungszeit nach der Verwendung. 8 Jahre sind dann die Regel, und daraus kann man dann "nachlegen", auf Z12, wenn die Laufbahn das hergibt. Näheres erfährst du auf den I-Net-Seiten der BW oder / und bei den Freiwilligenannahmestellen der BW.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?