2 Fragen Darf mein Konto gepfändet werden, weil mein Lebensgefährte sein Gehalt darauf laufen lässt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erste Frage: Kann von meinem Konto gepfändet werden?

Die Beträge, die auf deinem Konto verbucht werden, sind bis zum Beweis des Gegenteils zunächst auch dein Besitz. Eine Pfändung richtet sich aber immer gegen den Kontoinhaber; solange du also nicht die Schuldnerin bist, kann hier so einfach auch nicht gepfändet werden.

Zweite Frage: Wie weit darf sein Gehalt gepfändet werden?

Das kann man mehr oder weniger präzise online ausrechnen:

http://www.schuldnerberatung-diskret.de/pfaendungsrechner

Allerdings begibst du dich rechtlich auf sehr dünnes Eis. Das Überweisen des Gehalts des Schuldners auf ein fremdes Konto stellt einen Straftatbestand dar (Pfändungsvereitelung, § 288 StGB). Zudem kann dir die Bank das Konto fristlos kündigen, weil Handeln auf fremde Rechnung mit Privatkonten uinzulässig und zudem im Einzelfall genehmigunsgpflichtig seitens der Bank ist. Hier wird auch gegen das Geldwäschegesetz verstoßen, und da verstehen die Banken auch aus regulatorischen Gründen keinen Spaß.

... aber wer Femdgeld bekommt, kann doch, oder?

Wenn Mieter an einen Verwalter bezahlen auf sein Konto, kann beim Verwalter doch gepfändet werden, wenn es den Vermieter betrifft, so jedenfalls die Gerichte hier bei uns.

0
@schleudermaxe

Ja, aber Verwalterkonten sind ja auch Fremdgeldkonten. Das trifft aber nun gerade auf das typische Privatkonto eher nicht zu ;-)

0

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Und da dein Konto kein P-Konto ist, kann hier auch richtig abgeräumt werden.

Weiter muss dein Partner aber sehr aufpassen. Wenn er die Geldeingänge über dein Konto beim Gerichtsvollzieher verschwiegen hat, ist das bei wahrheitswidriger Abgabe einer Vermögensauskunft eine Straftat. 

Ausserdem braucht der Gläubiger nicht den Weg über das Konto zu gehen. Er kann das Geld auch direkt beim Arbeitgeber abgreifen.

Ich weiss nicht, ob dir so ganz klar ist, dass du hier möglicherweise mitten in einer Strafsache drinhängst.

Warum sollte es grundsätzlich möglich sein, dass Konto des Partners zu pfänden, wenn man dieser gar nicht in den Schulden mit drin hängt?

1
@melman86c

Wenn Gelder des Schuldners auf einem fremden Konto liegen, kann auch dort vollstreckt werden. 

Der FS müsste diese Gelder bei der Vermögensauskunft angeben. 

1
@Interesierter

Nicht ganz. Richtig ist, dass der Gläubiger separat (!) gegen die
Kontoinhaberin einen PfÜB als Drittschuldner erwirken kann, der ist aber so nicht durch die Bank vollstreckbar. Hier müsste eine
Drittschuldnerklage erhoben werden, sollte sich die Kontoinhaberin
weigern, dem PfÜB Folge zu leisten.

1
@FordPrefect

Vollkommen richtig. Nur, dachten die FS und der Schuldner wohl, sie wären besonders schlau und das Geld wäre auf ihrem Konto sicher. Das ist es definitiv nicht. Auch hier kann letztlich vollstreckt werden. Von dem Straftatbestand mal ganz abgesehen.

1

Theoretisch könnte dein Konto gepfändet werden, wenn dein Freund durch den Eingang seines Gehaltes auf deinem Konto versucht, die Pfändung ungerechtfertigt zu umgehen.

Aber Gerichtsvollzieher und Gläubiger sind auch nicht doof.

Insofern dürften sich die Gläubiger für den einfacheren Weg entscheiden und direkt beim Arbeitgeber pfänden.

Dann ist der Arbeitgeber verpflichtet, vor der Auszahlung des Gehalts den pfändbaren Teil an den Gerichtsvollzieher zu überweisen.

Macht natürlich einen tollen Eindruck beim Arbeitgeber...

Nein, das ist nur schwer möglich. Die Gläubiger werden versuchen direkt vom Arbeitgeber monatlich Geld zu bekommen. lg

Beim Konto pfänden bin ich mir nicht zu 100% sicher aber ich denke schon. Würde anrufen und nachfragen.  Es kann bis zu seinem Existenzminimum gepfändet werden. Das wird (je nachdem) vom Richter oder Rechtspfleger ausgerechnet. Da kommt es auf die Ausgaben etc. an.

Dein Konto kann von der Bank sogar ganz dicht gemacht werden weil das was ihr da betreibt in aller Regel gegen die Bestimmungen verstößt (Thema Kontomissbrauch) wenn es kein Gemeinschaftskonto ist. Wenn es eines ist dann kann es ohnehin gepfändet werden. 

Wie hoch die Pfändungsschutzgrenze ist dafür gibts im Internet ne Tabelle. 

Es wird immer das Konto gepfändet auf das die Einnahmen eines Schuldners Eingezahlt werden.

In diesem Fall ist es dein Konto.



Es wird das Konto des Schuldners gepfändet, wie hirnrissig wäre das denn, wenn die dann einfach das Vermögen der Ehefrau pfänden?

0

Falsch. Die Pfändung kann sich nur gegen den Kontoinhaber richten, solange es sich nicht explizit um ein Fremdgeldkonto handelt.

1

Was möchtest Du wissen?