Kennt Jemand einen Spezialisten (indischer Homöopath) - kann auch in der schweiz sein- bei de Krankheit epidurales Emphysem?

3 Antworten

Hallo Stahl56,

aus Deiner Frage geht in keiner Weise hervor, was Du eigentlich wissen möchtest.

  • Hast Du eine Frage zu einer speziellen Behauptung eines indischen Homöopathen zum epiduralen Empyem?
  • Hast Du von einem indischen oder schweizer Wunderheiler gehört und suchst den jetzt?
  • Möchtest Du wissen, ob man das epidurale Empyem homöopathisch behandeln kann?

Vielleicht schreibst Du noch einmal in ganzen(!) Sätzen kurz auf, was Deine Frage ist. Dann kann man Dir besser helfen.

Bis dahin:

Es gibt in der Homöopathie keine "Spezialisten", weil es kein durch Daten gesichertes Wissen gibt. Was die Vertreter der einen Strömung vertreten, wird in anderen Strömungen bestritten.

Homöopathika sind nachweislich Placebos.

Homöopathie ist NICHT Naturheilkunde.

Indische Homöopathen tragen zwar meist einen DR. als Anrede, die allerwenigsten davon sind jedoch Ärzte oder überhaupt irgendwie medizinisch ausgebildet. Die meisten haben lediglich Homöopathisschulen besucht. In einem Land, in dem weiten Teilen der Bevölkerung ein Arztbesuch nicht möglich ist und in dem mit der Ayurveda ein ähnlich unwirksames (und teilweise sogar schädliches) Verfahren als einzige Versorgungsmöglichkeit bleibt, fällt eine weitere pseudowissenschaftliche Richtung nicht weiter auf.

Nein, mit Placebos kannst Du ein epidurales Empyem nicht sinnvoll und gezielt behandeln.

Bitte lass Dich von einem Arzt seriös untersuchen, damit Du eine zuverlässige Diagnose bekommst. Mit so einem Empyem sollte man nicht spaßen und auch nicht nur mit Placebos daran herumdoktern.

http://www.apotheken-umschau.de/Gehirn/Gehirnabszess-Therapie-102867_5.html

Es ist auch nicht notwendig, zusätzlich zur wirksamen Therapie beim Arzt noch in irgendwelchen Hokuspokus zu investieren. Das kann man machen, wenn man zu viel Geld hat und gerne nachweislich unwirksame Verfahren unterstützt, man muss es aber nicht.

Grüße

Warum ausgerechnet ein indischer Homöopath ? Meinst Du nur weil er Inder ist, wäre er besser.

Ein epidurales Empyem kann u.U. tödlich enden, da wäre es wichtig das Arzt und Homöopath unbedingt zusammen arbeiten.

Bei diesem Link kannst du Therapeuten finden, die mit klassischer Homöopathie Schwerpunkt Miasmatik arbeiten.

Gerade bei chronischen Krankheiten ist das ein guter Ansatz.

http://www.homoeopathie-forum.de/theraphf.htm

http://www.cvb-akademie.de/index.php/cvb-gesellschaft/therapeutenliste

Anaschia,

es stellt sich halt die Frage, warum diese Therapeuten ein guter Ansatz sein sollen?

Bei einem Verfahren, das nur mit Placebos arbeitet, ist es völlig egal, welche Unterströmung der Lehre man nun genau vertritt - wirksam sind die alle nicht.

Im Gegenteil: Jeder Therapeut, der die wissenschaftliche Datenlage ausblendet und nicht wahrhaben will, dass er nur mit Placebos arbeitet, ist eine potentielle Gefahr für seinen Patienten.

Und last but not least: Der DZVHÄ erkennt zum Beispiel die Kurse, die die von Dir empfohlenen Herrschaften absolviert haben NICHT für ihre Homöopathie-Qualifikationen an. Warum also sollen die so dolle sein??

2
@uteausmuenchen

Jeder Therapeut, der die wissenschaftliche Datenlage ausblendet                                                                                                                      

Schon vergessen ulrikeausmünchen ; Die Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen.
Da gibt es genug Beispiele, wie langjährige wissenschaftliche Erkenntnisse plötzlich nicht mehr aktuell sind.
So ein komplexer Organismus lässt sich halt nicht "messen", da wird sich die Wissenschaft auch weiterhin die Zähne dran ausbeissen.
Wäre für unseren Planeten auch nicht so günstig, wenn es plötzlich keine Krankheiten und kein Altern mehr gäbe.
2
@Anaschia

ie Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen. 

Bekanntes unzulässiges Argument. Nicht alle Wissenschaft ist noch relativierbar, manche wissenschaftlichen Theorien sind unangreifbare Fakten.

Außerdem kann man daraus, dass sich frühere Wissenschaftler geirrt haben keineswegs schließen dass moderne unwissenschaftliche Behauptungen in Zukunft sich als richtig herausstellen werden.

So ein komplexer Organismus lässt sich halt nicht "messen", da wird sich die Wissenschaft auch weiterhin die Zähne dran ausbeissen. 

Um die Homöopathie als Irrlehre zu erkennen braucht man keine Kenntnisse des menschlichen Organismus. 

Die Fortschritte in der Biologie und Medizin sind erstaunlich und von Zähne ausbeißen kann keine Rede sein.

Wäre für unseren Planeten auch nicht so günstig, wenn es plötzlich keine Krankheiten und kein Altern mehr gäbe.

Das ist auf so vielen Ebenen ein schlechtes Argument:

- Wie schön dass ein Planet nicht gerade zu den üblichen in der Ethik betrachteten Subjekten gehört.

- Niemand hat hier vorgeschlagen, das Altern zu bekämpfen.

- es ist unmöglich, Krankheiten und Altern zu beseitigen

- Mit dem Argument kannst du begründen, dass man Menschen krank machen sollte.

1
@Anaschia

Schon vergessen ulrikeausmünchen ; Die Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen. 


Blödsinn - wie der Namen "Wissenschaft" schon beinhaltet wird neues Wissen geschaffen - d.h. deswegen nicht dass das vorhandene Wissen dadurch automatisch falsch würde.

Die Vorstellung "morgen" würde die Wissenschaft feststellen, dasss sie sich geirrt hat und die Erde nun doch scheibenförmig ist und nicht annähernd kugelförmig ist einfach absurd....

Die Vorstellung, dass sich Newtons Mechanik in Alltagssituation als grob falsch erweisen könnte genauso.

Auch wird das Herz (von wenigen Ausnahmen abgesehen) auch morgen noch auf der linken Seite des Patienten sein und zwar egal ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt
(gemäß "Tibetischer Medizin" sind die inneren Organe bei Frauen spiegelverkehrt angeordnet)

Und ja - selten (und zunehmend immer seltener) kommt es auch vor das bestimmte falsche Vorstellungen korrigiert werden.

Die Homöopathie ist hingegen eine einzige falsche Vorstellung und wenn Homöopathen mal anfangen würden ihre Irrtümer auszusortieren bliebe von der Homöopath NICHTS mehr übrig.

Da gibt es genug Beispiele, wie langjährige wissenschaftliche Erkenntnisse plötzlich nicht mehr aktuell sind.

Na dann verrate doch mal 3 Beispiele aus den letzten 50 Jahren wo solche langjährigen Erkenntnisse sich als falsch entpuppten.
Ich verrate Dir dann im Gegensatz 5 Beispiele aus der Homöopathie wo Homöopathen Fehler in ihrer Lehre einfach ignorieren.

 
So ein komplexer Organismus lässt sich halt nicht "messen", da wird sich die Wissenschaft auch weiterhin die Zähne dran ausbeissen. 

Richtig ist, dass auf absehbare Zeit der menschliche Körper sich nicht vollständig und exakt als Modell beschreiben lassen wird.
D.h. aber nicht, dass man deswegen kein Fieber oder keinen Blutdruck messen kann - und es bedeutet auch nicht dass EKG,EEG, Computertomographie usw. nutzlos wären.

Homöpathen brauchen das natürlich nicht - die sind bei ihrer Anamnese auf dem Stand Hahnemanns stehengeblieben.

1
@MalNachgedacht

Ah, aus dem Urlaub zurück ? Habe deine Kommentare schon vermisst.

D.h.
aber nicht, dass man deswegen kein Fieber oder keinen Blutdruck messen
kann - und es bedeutet auch nicht dass EKG,EEG, Computertomographie usw.
nutzlos wären.





Habe ich auch nicht infrage gestellt.

Na dann verrate doch mal 3 Beispiele aus den letzten 50 Jahren wo solche langjährigen Erkenntnisse sich als falsch entpuppten.
Ich verrate Dir dann im Gegensatz 5 Beispiele aus der Homöopathie wo Homöopathen Fehler in ihrer Lehre einfach ignorieren.

Wir sind hier nicht bei " Wetten Das"

Googlen kannst Du die Irrtümer der Wissenschaft selbst.

1
@Anaschia

Anaschia,

wie wäre es denn zur Abwechslung mit einem sachlichen Beitrag?

Du stellst hier die Behauptung auf, dass man die Erkenntnisse der Physik und der anderen Naturwissenschaften, die wir alle im Alltag ständig anwenden (zum Beispiel, wenn Du etwas am PC schreibst...), komplett falsch, unzuverlässung und ignorierbar seien zugunsten von Behauptungen, die zu diesen wissenschaftlichen Erkenntnisssen im Widerspruch stehen und sich in sauberen Untersuchungen nicht bestätigen lassen konnten.

Es ist leicht, das einfach zu behaupten. Ein sauberes Darstellen der Sachlage ist es nicht.

http://www.easac.eu/home/press-releases/detail-view/article/homeopathy.html

0
@uteausmuenchen

Du stellst hier die Behauptung auf, dass man die Erkenntnisse der Physik
und der anderen Naturwissenschaften, die wir alle im Alltag ständig
anwenden (zum Beispiel, wenn Du etwas am PC schreibst...), komplett
falsch, unzuverlässung und ignorierbar seien zugunsten von Behauptungen,
die zu diesen wissenschaftlichen Erkenntnisssen im Widerspruch stehen
und sich in sauberen Untersuchungen nicht bestätigen lassen konnten
 

Lipobay hatte sich z.B. lt. Wissenschaft auch effektiv bewährt. So sauber waren die Untersuchungen dann anscheinend doch nicht, wie es sich im nachhinein, aufgrund zahlreicher Todesfälle herausstellte Nur ein Beispiel von diversen Irrtümern.

Wobei ich nicht sicher bin, ob da nicht Statistiken zugunsten der wirtschaftlichen Interressen der Pharmaindustrie, geschönt wurden.

und der anderen Naturwissenschaften, die wir alle im Alltag ständig
anwenden (zum Beispiel, wenn Du etwas am PC schreibst...), komplett
falsch, unzuverlässung und ignorierbar seien



Wo habe ich das denn behauptet ???

Wenn ich allerdings vor 50 Jahren jemanden etwas vom Smart-Phone erzählt hätte, wäre ich wahrscheinlich in der Psychatrie gelandet.

Diese Wissenschaft war damals auf einem anderen Stand, so etwas wäre als Phantasterei abgetan worden. 

Also komm mir hier jetzt nicht mit sauberen Untersuchungen, denn diese sind nur so gut wie der Wissensstand der jeweiligen Personen, die diese Untersuchungen durchführen.

1
@Anaschia

Anaschia,

ja, Medikamente werden zurückgezogen, wenn sie sich in der Praxis nicht bewähren. Das spricht sogar für die Wissenschaftlichkeit der Medzin. Homöopathika werden von Homöopathen auch dann noch als wirksam empfohlen, wenn über Naturwissenschaften und Studienlage übereinstimmend feststeht, dass es sich um Placebos handelt.

und der anderen Naturwissenschaften, die wir alle im Alltag ständig anwenden (zum Beispiel, wenn Du etwas am PC schreibst...), komplett falsch, unzuverlässung und ignorierbar seien





Wo habe ich das denn behauptet ???

Das behauptest Du automatisch jedesmal mit, wenn Du behauptest, dass Homöopathika mehr sind als Placebos. Das ist nämlich nur möglich, wenn die Geräte, wie z.B. unser PC auf der Basis eines vollkommen falschen bzw. unzulänglichen Wissens über die Atomare Welt, die Quantenmechanik und die Thermodynamik konstruiert wurden.

Grüße

0

Bearbeitung ausständig.

Tour de France - Wer sind die Zeitfahr-Spezialisten?

Frage steht oben :) Danke für eure Mithilfe

...zur Frage

Erythrophobie Spezialisten gesucht.

Ist diese Krankheit eigentlich ganz heilbar? Oder wird das für das rest des Lebens bleiben?? Nur Spezialisten antworten! Oder welche die Erfahrungen gemacht haben.

...zur Frage

Was ist das für ein Strauch (botanischer Name) und was um alles in der Welt hat er für eine Krankheit?

Jedes Jahr hat er wundervoll geblüht, nur in diesem Jahr rollen sich die Blätter unterhalb der Blüte ein. Was für eine Krankheit ist das? Fotos anbei, Spezialisten unter euch sind gefragt.

...zur Frage

Nervosität, innere Unruhe?

Hallo Ihr! Ich bin in letzter Zeit Tag Täglich ziemlich Unruhig da in meinem Leben gerade viel aufregendes passiert wie sehr wichtige Prüfungen, Umzug, Neue Stadt, neues Zuhause usw.. bin teilweise mit allem derzeit echt überfordert und kurz vor den Tränen. (Nein ich möchte nicht zu einem Psychologen denn nach dieser aufregenden Zeit, vorallem nach der Prüfung gehts mir 100% wieder besser)

Ich wollte fragen ob ihr mir homöopathische Mittel (freiverkäufliche) empfehlen könnt die bei euch sehr gut wirken? Ich habe zum Beispiel von Bachblüten und Baldrian gehört. Nett wäre auch wenn ihr mir dazu schreibt wie oft man die nehmen darf

...zur Frage

Mittel in der Schwangerschaft gegen Aufregung?

Hallo Ich Heirate nächsten Monat bin im 6 Monat Schwanger! Ich habe eine Erbkrankheit die sich Tremor nennt das ist eine Zitter Krankheit momentan habe ich alles noch ohne Medikamente im Griff außer es schaut mir jemand auf die Finder dann Zitter ich sehr Stark.. Habe nun Angst das ich so Nervös sein werde das ich beim Unterschreiben und Ringe tauschen sehr Zittern werde? Weiss jemand ob es etwas gibt gegen das Nervös sein was ich auch in de SS nehmen kann?

...zur Frage

Hausmittel oder Medikamente gegen starke innere Unruhe. Tipps?

Ich habe derzeit sehr viel Stress, den ich nicht abstellen kann, da es um meinem Uni-Abschluss geht. Seit Wochen schon leide ich unter einer starken inneren Unruhe, Angst- und Panikgefühlen, habe permanent ein komisches Gefühl im Magen, wovon mir einfach schon der gesamte Bauchbereich schmerzt, Magenschmerzen, Zittern und weiteres. Habt ihr vielleicht gute Medikamentenvorschläge für mich? Sei es etwas homöopathisches oder ein Medikament, welches ich bei meinem Arzt erfragen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?