2 Familienhaus - Zentral, oder Etagenheizung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da du ja schon zwei getrennte Heizsysteme hast würde ich es auch dabei lassen,so hast du zwar einen mehraufwand in der anschaffung der Geräte ,dafür aber kein teater mit der Abregnung der Heizkosten,mann könnte auch auf eine Zentrale gehen und die Leitungen zusammen fügen und über Wärmezähler abrechnen,aber da würde ich mir mal einige Angebote reinholen und überlegen was sinnvoller ist,wenn ich es so bei mir hätte würde ich auf zwei getrennte Systeme bleiben,denn den ärger habe ich auch mit der Abrechnung und kann leider nichts abstellen

Da ja bereits zwei getrennte Kreisläufe vorhanden sind, könnte man Zuleitungen in einen gemeinsamen Aufstell- oder Heizraum (am besten im Keller) verlegen und dort mit Wärmemengenzählern versehen. Diese würden dann von einem gemeinsamen Heizgerät versorgt werden können, ggf. auch noch durch Heizungsmischer und den dazugehörigen Regeleinheiten einzeln regelbar. Energetisch und auch von den "Folgekosten" (Wartung etc.) wäre das am sinnvollsten, von den Installationskosten sicher auch günstiger als 2 Einzelgeräte, die in den Wohnungen herumhängen.

Würde auf alle Fälle eine Zentralheizung einbauen aber mit jeweils Wärmemengenzähler pro Wohnung. Dann brauchst Du keine Heizkostenverteiler. Lass Dich von 2-3 Heizungsfirmen diesbezüglich beraten.

Mit Heizkostenverteiler meinst du diese Messfühler an jedem Heizkörper? Ich kenne das selber aus Mieterzeiten von z.B. Techem.

0

Etagenheizung oder Zentralheizung?

Hallo,

zu welcher Heizung würdet ihr eher raten? Ich weiß beide haben Vor-und Nachteile, aber bei welcher Heizung kann man wirklich mehr Geld sparen?

Zurzeit habe ich eine Zentralheizung und bin bisher auch ganz zufrieden, nur wird die Wärmezufuhr abends ab 23 Uhr ca. gedrosselt und ich muss frierend ins Bett gehen. Ist das bei der Etagenheizung auch so?

Macht eine Gastherme Geräusche?

Wird das Wasser bei Duschen schneller warm als beim Durchlauferhizer?

Wir sind ein 4 Personenhaushalt und eigentlich sparsame Heizer. Bin für jeden Tipp dankbar.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnun zu 50 50 abrechnen trotz Durchlauferhitzer?

Hallo erstmal .. Wir wohnen in einem 3 Familienhaus und die Heizung und das Warmwasser werden über die Ölheizung gespeist . Bei uns in der Wohnung ist allerdings ein Durchlauferhitzer für das Warmwasser . ist es da gerechtfertigt das ich 50 Prozent der Betriebskosten mit bezahle obwohl ich die Heizung ja nur für die Heizperiode benutze ? Ich meine es müsste zu 70 - 30 abgerechnet werden ..

...zur Frage

Heizkostenvorauszahlung und Betriebskostenvorauszahlung zu hoch nebenkosten neu Wohnung?

Hallo,

Wir ziehen bald ins neues Wohnung. Wir haben ein schönes Wohnung im übersicht nun kenne mich mit Nebenkosten Berechnungen nicht aus. Daher bitte euch mir damit helfen könnten. Haus 95qm Kaltmiete 600€ heizkostenvorauszahlung 160€, Betriebskostenvorauszahlung 120€, Stadtwerke 50€ Gesammt miete 930€ im Umgebung wo das Haus sich befindet durchschnittlich warm Miete ca 600€ im Monat inklusive Nebenkosten. Das Wohnung gefällt uns sehr nun ich finde da etwas nicht in Ordnung ist. Wir freuen uns um ein hilfreiches Antwort. Haus befindet sich im emsland nur zur info. Etagenheizung.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wer zahlt Strom für die Heizanlage?

Hallo, ich die Heizanlage hängt am Zähler meiner neuen Wohnung. Jetzt frag ich mich allerdings ob ich das alleine zahlen muss. Ich habe mir den verbrauch notiert wo die letzte Vermieterin ausgezogen ist und den Tag wo ich rein bin. Ich komme auf eine Differenz von 29 kwh in 13 Tagen, wo alle Sicherungen raus waren, ausser für die Heizung... In der anderen Wohnung wohnt ein Single der kaum zuhause ist. Also grob gerechnet, dann kommt man mit zwei Parteien und Heizperiode im Winter auf jedenfall auf 1000 kwh pro Jahr. Wäre ziemlich häftig, wenn ich das alleine Zahlen müsste. Meiner ansicht nach einfach zu hoch der verbrauch und die Heizung ist auch schon sehr alt.

...zur Frage

Gas Etagenheizung, gut oder schlecht?

Hi, ich hab vor bald umzuziehen und hab mir schon paar Wohnungen angeschaut. Ich hab in meiner jetzigen Wohnung eine Zentralheizung, wo die kosten in der Miete mit einberechnet sind und muss nie noch was dazu zahlen. Bei den anderen Wohnungen gabs jetz nur Gas Etagenheizung, wo mir einer sagt das die in der Miete mit drin ist und ein anderer sagt die muss man monatlich extra noch zur Miete zahlen?! Was stimmt denn jetz genau ?

...zur Frage

Kostet die Heizung etwas, wenn sie rauscht?

Die Heizung rauscht, ist aber nicht an. Das heißt, es fließt irgendwo Wasser durch. Die Kupferrohre sind warm und auch das Rohr das nach oben zum Drehknopf führt wird logischerweise von unten erwärmt.

Die frage ist: Kostet mich das schon etwas? Handelt sich soweit ich weiß um eine Gas Zentralheizung/Etagenheizung, wenn es etwas zur Sache tut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?