2 Cannabis Vorladungen, Angst wegen Führerschein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine BTM-Vergangenheit wird mindestens 10 Jahre in den polizeilichen Informationssystemen gespeichert. Die Dauer der Löschungsfrist wird immer ab dem letzten Eintrag gemessen. Das alles, auch wenn du nicht verurteilt wurdest. 

Bei der nächsten Polizeikontrolle kannst du also davon ausgehen, dass die Polizeibeamten wissen, was du alles angestellt hast.

avaconaz 05.07.2017, 20:25

Danke dir für die Info - so schön es auch ist muss ich nun leider damit aufhören. Bin auf meinen Führerschein angewiesen. Arbeit und ''Fernbeziehung'' (30km) :L

0
furbo 05.07.2017, 20:41
@avaconaz

Och... 30km kann man leicht mit dem Fahrrad fahren. 

0
avaconaz 05.07.2017, 20:28

Die erste Vorladung war ja wegen der Zubereitung etc. und in der Zeit wurde ich schon 2x kontrolliert jedoch ohne Drogentest. Das ist ein bisschen merkwürdig

0

Ja.. Bei einer Überprüfung würde festgestellt werden, dass es bereits mehrere Ermittlungsverfahren wegen BTM gegen Dich gab - das bleibt in den polizeilichen Informationssystemen gspeichert. Und auch wenn die eingestellt wurden - Du kannst davon ausgehen, dass man Dich jetzt regelmäßig auf Drogen durch- und untersuchen wird.

Du solltest dich entscheiden: Kiffen oder Führerschein. Beides passt nicht zusammen.

Du schreibst nicht, ob bei dir ein Drogentest gemacht wurde und wie der ausgefallen ist.

I. d. R. wird das StVA unterrichtet und du darfst dann zur MPU. Dabei ist es gleichgültig was die Staatsanwaltschaft macht. MfG

avaconaz 05.07.2017, 19:13

Habe nur Angst vor der Kontrolle , Drogentest noch nie gemacht, ob dann bei denen was steht das ich schon mal vorgeladen  wurde und sie dadurch einen machen können.

0

Was möchtest Du wissen?