2 Ausbildungsverträge unterschrieben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die unternehmen  bekommen keinen beschied du musst dich aber  beim 1 ten   kündigen  den dann hat  ein andere  noch eine Möglichkeit da anzufangen zb Beruf schule  die  fängt  in NRW erst  ende August  frühsten an!

Wende Dich bitte zügig an Dein Wunschunternehmen, erkläre ehrlich Deine Situation und dann lasse die Zuständigen entscheiden, ob sie Dir nun doch einen Ausbildungsvertrag geben oder nicht. 

Hast Du dann dort den Ausbildungsvertrag unterschrieben, sei bitte so gut und teile dem anderen Unternehmen Deine neue Situation mit. 

Ein Ausbildungsvertrag gilt angenommen, wenn die Ausbildung angetreten wurde. Bis dahin kann immer noch von beiden Seiten abgesagt werden. 

Also mache Dir keinen unnötigen Kopf sondern kümmere Dich um die nötigen Angelegenheiten, um Deinem Wunsch ins Leben verhelfen zu können. 

Was die Berufsschule angeht: In der Regel ist denen bekannt, dass es bis zum letzten Tag noch Veränderungen geben kann. Deswegen mach Dir also bitte keinen Kopf. Denke lieber an Deine Zukunft. 

Ja dann sprich das doch auch einfach so an.

Geh zum Chef von Firma 2, sag ihm dass du bitte nur sicher sein willst, da du ja auch eher gerne bei ihnen arbeiten würdest, und bevor du anderen sicheren Stellen absagst das lieber Fixiert haben möchtest.

Und dann sobald unterschrieben ist bei Firma 1 Anrufen und sagen du musst das Ausbildungsverhältnis leider doch auflösen bzw. nicht antreten. Gründe musst du nicht nennen (Sag halt irgendeine Geschichte auf..)

Frag auch am besten bei der Schulleitung nach ob du irgendwas beachten musst wenn du den Ausbilder/Arbeitgeber wechselst.

Du musst im 1. Unternehmen bescheid geben das du doch nicht annimmst sonst läuft da Garnichts.

Sag einem zu und einem ab

Was möchtest Du wissen?