2-5 schnuppertage - abzocke?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kenne ähnliches von meiner früheren Firma. Da war es aber nur 1 Tag und wir haben den Leutchen dann immer (Gastro- und Beherbergung) Essen, Getränke usw. "spendiert".

Dann hatten sie wenigstens etwas als Gegenleistung.

War für alle okay.


Hab mich mal als Sekretärin bei nem Unternehmen beworben,w o der Chef 1 Woche kostenloses Vollzeitarbeiten erwartetete, wissend,dass 50 Anfahrt, natürlich kleine Bezahlung.. und wie das Gehalt sdein würde, sollte man eh erst danach erfahren. dafür aber keine Einarbeitung , Zitat Chef "ich bin in Urlaub" und "dann machen Sie mir mal schön den Monatsabschluss"


Danke, nein, das hörte sich für mich sehr nach kostenloser Urlaubsvertretung und Buchhaltungsservice inkl. an.


bei nem Job, auf den ich echt scharf bin, würde ich es überlegen.. bei einem Job wie 100 andere nicht.

Grad Personaldienstleister (tolleres Wort als Zeitarbeit) steht sehr auf unbezahlte Probetage.. und natürlich lassen SIE sich das von der Firma aber schon bezahlen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnuppertage dürfen bis zu einer Woche vereinbart werden. Das ist einfach dazu um die Arbeit und die Firma genauer kennen zu lernen. Diese Tage werden auch nicht bezahlt. Du arbeitest ja auch noch nicht selbstständig in dieser Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1-3 Tage als Schnuppertage unbezahlt währ aus meiner sicht ok. ab dem vierten Tag nicht mehr. Aber das ist meine Sicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt Schnuppertage? Sowas wie Praktikum? Nein, das ist keine Abzocke, sondern völlig normal, dass man da kein Geld bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
15.06.2016, 14:14

völlig normal, dass man da kein Geld bekommt

Das ist nicht richtig.

Ein Praktikum muss bezahlt werden, wenn es freiwillig ausgeübt wird und kein Pflicht-Praktikum im Rahmen einer Ausbildung oder Berufsvorbereitung ist.

Bei "Schnuppertagen" müssen keine weisungsgebundene Arbeitsleistungen erbracht werden; man schaut sich eben im Betrieb um, damit man ihn etwas kennen lernt; solche "Schnuppertage" müssen nicht bezahlt werden.

0

Also ich kenn nur sehr wenige Firmen die Schnuppertage bezahlen. Das ist wie Praktika. Ich habe eine Jahr im Praktikum gearbeitet. 100% null Lohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
15.06.2016, 14:16


Ich habe eine Jahr im Praktikum gearbeitet. 100% null Lohn.

Ein Praktikum muss bezahlt werden, wenn es freiwillig ausgeübt wird
und kein Pflicht-Praktikum im Rahmen einer Ausbildung oder
Berufsvorbereitung ist.

Bei "Schnuppertagen" müssen keine weisungsgebundene Arbeitsleistungen erbracht werden; man schaut sich eben im Betrieb um, damit man ihn etwas kennen lernt; solche "Schnuppertage" müssen nicht bezahlt werden.

0

Abzocke?

Vielfach Ja, selten Nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?