1x1 m großes Stück Wand (innen) mit Sockelputz verputzen?

4 Antworten

Sicher kannst du ihn auch innen verwenden. Bei 2-3 cm wird er dir nicht reichen. Kauf dir einen Sack Kalkputz noch dazu (keinen Kalk -Gipsputz ) und vermische beide 1:1 , dann ist es besser. Zur besseren Haftung kannst auch eine dünne Lage pur drauf machen. Vorher die Wand kräftig mit rauhem Besen abkehren und nass machen vor dem Putzen.

Kannst Du problemlos auch für innen verwenden.Was für außen gedacht ist,besteht innen erst recht.

Kannst du ruhig machen, ich würde aber das zu Putzende Stück mit LF Tiefengrund vorbehandeln und dann nach dem Trocknen verputzen. Den Sockelputz nicht zu flüssig einrühren, damit er dir nicht von der Wand läuft. ;-)

Frage an die Maler/Verputzer

Hab bei uns zuhause eine wand wo auf einem stück nur mauerwerk vorhanden ist knauf quarzgrund gestrichen, muss ich jetzt unbedingt 24h warten bis ich den unterputz verputzen kann oder ist das relativ egal?

...zur Frage

Renovierung ohne Tapeten

Ich möchte einen Raum renovieren und die Wände dabei roh belassen, was bedeuten soll, dass ich nicht tapezieren möchte. Der Putz befindet sich in einem sehr schlechten Zustand ( große Löcher, sehr bröckelig). Was gibt es für Möglichkeiten die Wand zu sanieren? Zum neuen Verputzen bin ich nicht in der Lage.

...zur Frage

Woher erkenne ich ob schimmel von außen oder von innen kommt?

Wie erkenne ich ob die bildung von schimmel ihre ursache von außen oder von innen hat? Also wenn sich an der wand schimmel ablagert, woher weiß ich ob ich selbst daran schuld bin als mieter(Kochen, duschen, dampf, wenig belüftung, immer zuene fenster) oder ob es von außen kommt durch beispielsweiße regenwasser das durch die wand in den putz zieht? Der schimmel lässt sich an der oberfläche weg rubbeln, ist das ein sicheres indiz dafür das der schimmel von innen kommt? Denn normalerweiße müsste doch der putz komplett durchgeschimmelt sein oder? Wer weiß rat?

...zur Frage

Feuchte Kellerwand innen verputzen

Hallo! Im Frühjahr habe ich mit riesigem Aufwand (und Kosten) mein komplettes Haus freilegen und den Keller neu bzw. zum ersten Mal abdichten gelassen. Nach vielen Jahren, in denen das Wasser also von außen in die Mauern dringen konnte, sollten sie jetzt - nach unzähligen Stunden Arbeit eines Trocknungsgerätes - weitestgehend trocken sein.

Ich möchte nun auch endlich die Räume nutzen und diese renovieren. Der Putz ist an einigen Stellen rund um den Fliesensockel aufgplatzt oder auch schon abgefallen. Meine Frage ist jetzt: wie tief muss ich den alten Putz abtragen? Da es sich hier nur um Stellen +/-10 cm Höhe handelt, würde es ja keinen Sinn machen dort großräumig abzuschlagen, oder sehe ich das falsch? Die Wand darunter ist sehr sandig; kann ich dies mit einer Grundierung binden oder muss ich tatsächlich zentimetertief abtragen?

Mein Plan war: etwas abtragen, grundieren, verputzen/spachteln, Sperrgrund, streichen.

Bitte belehrt mich eines Besseren - Frau allein auf dem Bau. :-)

...zur Frage

Zahn gebrochen, was tun?

Ich habe gerade nichts ahnend ein Stück Schokolade gegessen und plötzlich ist mir ein großes Stück (etwa 1/4) meines Backenzahnes herausgebrochen! Was soll ich jetzt machen? In's Krankenhaus? Oder bis Montag warten und dann zum Zahnarzt? Der Zahn sitzt jetzt nicht locker oder so, aber ich bin doch sehr erschrocken.. hatte dort auch keine Schmerzen oder soetwas, anscheinend ist es Karies von innen.. :(

...zur Frage

Stück Wand verkleiden, nur wie und womit?

Moin, in meiner Küche ist ein Stück Wand unter der Schräge nicht verputzt, dh. verputzt schon, nur mit einem andern Putz womit der Rest der Küche verputzt ist, sieht nicht schön aus, darüber täuscht auch Farbe nicht hinweg. Ich hab zwar selber das Putzerhandwerk erlernt, aber man müsste um das zu reparieren wohl erst die Putzschicht abtragen, um hinterher einen gleichstrukturierten Putz aufziehen zu können, einfach weil es sonst keinen ansatzfreien Übergang geben würde, da dieser andere Putz ziemlich dick aufgetragen worden ist und das säh auch aus wie gewollt,aber nicht, ihr wißt schon...deshalb frag ich mich was mir für Möglichkeiten bleiben, wenn ich nicht mit der Hiti anrücken will (würde sowieso nicht klappen weil schon lange Zeit krank) dieses "Schandfleck" zu beseitigen, viell. fällt euch ja was ein, was mir nicht einfällt, wie kann ich dieses Stück Wand wenig arbeitsintensiv ausbessern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?