1.wie schwer ist eine Konfirmationsprüfng 2.Wie viel Geld bekommt man da so ungefähr?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

1. Von einer Freundin -vor ein paar Jahren- bestand die "Prüfung" daraus, in einem bestimmten Umkreis eine Mindestzahl an Unterschriften von verschiedenen -ich glaube es heißt- Pastoren zu sammeln, dass die der Konfirmation zustimmen, was ich irgendwie nicht verstehen kann aber naja... mehr kenne ich mich da auch nicht aus und ich kann mir vorstellen, dass es unterschiedlich ist, wenn es eine "Prüfung" gibt, denn eigentlich sollte mann es aus Überzeugung machen und davor nicht noch eine "Prüfung", bei ihr hieß es, wenn sie nicht genug Unterschriften zusammen haben, werden sie nicht konfirmiert... -zwei wurden es wirklich nicht!!-

2. Das liegt daran, wie wichtig sie es halten und wie groß deine Familie ist und wie viel sie dir geben wollen. Also liegt ganz alleine an ihnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) Bei uns braucht man dafür keine Prüfung ablegen. Es geht viel mehr darum dass man es will und die Motivation dazu hat.

2) Dass richtet sich danach was dir deine Familie dafür gibt. Dass wiederum hängt davon ab wie deine Familie es findet dass du dich konfimieren lässt und wie viel Geld sie dir geben können. Von der Kirche erhält man in der Regfel nichts.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass der Pastor sich den Ärger der Eltern einhandeln will, weil er durch Deinen Ausschluss eine lang geplante Feier platzen lässt?

2. Das kann man nicht pauschal sagen, es hängt auch vom Einkommen der Familie und der Verwandschaft ab, wie viel zusammen kommt. Viele sparen aber das Geld für den Führerschein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe Du bekommst nichts. Man macht das aus Überzeugung oder gar nicht. Wenn Du nicht überzeugt bist, kannst Du auch eine Jugendweihe machen. Die ist weltlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaufi
15.03.2016, 08:24

Sollte man sich dann nicht auch aus Überzeugung taufen lassen ? Die meisten werden doch als Kind getauft und können sich doch garnicht dagegen wären. Wem sollte man also mehr Vorwürfe machen ? Einem jungen Menschen der sich eigendlich garnicht für diese Religion interessiert oder den Eltern ? Man sollte das von dieser Seite sehen.

0
Kommentar von Hannibu
15.03.2016, 08:29

Bei der Taufe sind die Eltern verantwortlich. Wenn sich das Kind nicht interessiert kann es ja austreten (mit 14 zumindest). Aber im Kinfirnationsalter ist man in der Lage dazu selbst zu entscheiden, ob man an Gott und die Kirche glauben will oder nicht

1

Eine Prüfung zur Konfirmation?? Wäre mir neu und “durchfallen“ gibt's schon garnicht dafür sorgt der Pfarrer oder die Pfarrerin schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war locker und fand mündlich in der Kirche statt. Wer die Antwort wusste, meldete sich links, wer sie nicht wusste rechts. Es wurde immer der passende rangenommen und am Ende haben alle bestanden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Üblicherweise läßt man sich konfirmieren, weil man an Gott glaubt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VathiLakkos
15.03.2016, 08:02

Ganz ehrlich ErsterSchnree, sag uns doch einfach was dir an Geld fehlt und wir spenden es dir. Lass es mit der Konfirmation....

0
Kommentar von kaufi
15.03.2016, 08:18

Oder weil man als Kind einfach getauft wird und sich nicht dagegen wehren kann......

0
Kommentar von Hannibu
15.03.2016, 08:30

Und man kann nicht einfach sagen: 'Mama, Papa, ich möchte mich nicht kobfimieren lassen'.

0

1. sehr

2. nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für jemand, der so eine  respektlose und unverschämte Frage stellt, kann die Prüfung überhaupt nicht schwer genug  sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaufi
15.03.2016, 08:26

Unverschämt ist es, wenn man wehrlose Kinder in eine Religion drängt.......Tja und wenn aus dem wehrlosen Kind ein selbstständiger junger Mann wird, welcher diese Religion eigendlich nicht mag, muss er sich solche dummen Sprüche wie deinen anhören........

0

Boah ich bin 2 mal durchgefallen. Habs mit spicken Geschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man bekommt nichts?

es ist die frage was deine verwande dir schenken?

das ist freiwillig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Eine Prüfung???? 2. Das ist unterschiedlich ich habe ca 2000 € bekommen (hab es auch nur für das geld gemacht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Konfiramtions Prüfung????

hattet ihr alle sowas?

bei uns musste man nur anwesend sein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?