1.Was muss man für eine E-Dressur können? 2.Was muss man für eine A-Dressur können? 3.Was muss man für eine L-Dressur können?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man muss im Prinzip für alle drei das Gleiche können.

Sich informieren und die entsprechenden Ansprüche erfüllen können reicht völlig. Wer zu ersterem schon zu faul ist, der braucht sich über keines der drei Gedanken machen.

1. Ganze Bahn und Zirkel im Mittelschritt, Arbeitstrab und -galopp. Mittelzirkel. Schlangenlinie durch die Bahn, durch die halbe/ganze Bahn wechseln. Aus dem Trab halten.

2. Mittelschritt, Arbeitstrab und -galopp, Mitteltrab und -galopp. Rückwärtsrichten. Leichttraben. Schlangenlinien, durch die Bahn wechseln, Zirkel, etc. Viereck vergrößern/verkleinern

3. Mittelschritt, versammelter Trab/Galopp, ebenso im Arbeits und Mitteltempo. Halten, rückwärtsrichten. Kurzkehrt. Außengalopp. Aus dem Schritt angaloppieren und zum Schritt durchparieren.

Das alles natürlich in korrekter Anlehnung.

In der E-Dressur werden einfach solche "normaleren" Sachen abgefragt. Drei Grundgangarten, ohne Hilfzügel (Ausbinder) aber noch keine schweren Sachen! Auch keine besonderen Hufschlagfiguren, einfach Zirkel, mittelzirkel, Wolte-links-wolte-rechts, durch die halbe bahn wechseln, und und und

A-Dressuren sind im allgemeinen auch keine große Steigerung zum E-Niveau, außer das hier noch schritte verlängern dabei sein können.

L-Dressur ist dann schon ein etwas größerer Sprung vom Schwierigkeitsgrad her. Hier kommt Rückwertsrichten, außen Galopp, versammlung in allen Gangarten, und und und vor

Was möchtest Du wissen?