1.Vorsitzende im Elternbeirat und zeitgleich Aushilfe im Kindergarten?

7 Antworten

Nein,es handelt sich bei den beiden Funktionen nicht um ein Amt oder Mandat,wo eine Interessenkollision oder gar eine gesetztlich vorgegebene Trennung zu beachten wäre.Sollten Termine korrelieren,muß man sich entschuldigen,ggf.seinen Vertreter informieren und einsteuern.Falls das sehr oft geschieht,könnte man überlegen,ob man sich anders organisieren kann.Beste Grüße

Also eigentlich dürfen Mitarbeiter die ihre eigenen Kinder in der selben Einrichtung haben nicht im Elternbeirat sein.
Diese Eltern/Mitarbeiter dürfen sich garnicht erst aufstellen lassen, da hier ein Interessen Konflikt besteht.
Im Elternbeirat muss man die Interessen der Eltern umsetzen. Man ist das Bindeglied zwischen Eltern und Personal.
Oft reden Eltern auch lieber mit anderen Eltern als mit den Erziehern, was ja in dem Fall nicht geht.
Als Leitung würde ich sagen, dass sie das Amt ablegen muss.
Lg

Gesetze vebieten das gar nicht. Im Gegenteil: Der Kita ist eine familienergänzende Einrichtung und die Elternsind " dichte bei" bei der Bildung und Erziehung und Betreuung.Das Mitglied eines Kita-Beirates ist also besonders nah, was sehr erwünscht ist.

Aus Grünen der Transparenz sollten die Eltern der jeweiligen Gruppe, in der ein Elterbeiratsmitglied aushilft(!), vorher informiert und ggfs. um Zustimmung gebetrn werden.

(Alle anderen Eltern könnten ja auch mithelfen und sich auch zum Beirat wählenlassen, sofern es überhaupt einen Meckerer geben sollte...!)

Muss ich meinen Arbeitgeber meinen Abschiedsbrief lesen lassen?!

Hallo ihr Lieben, gerade eben habe ich gekündigt :-)

Die Leitung (katholischer Kindergarten) hat sich ziemlich aufgeführt und die Macht spielen lassen.

Trotzdem will ich es mir nicht nehmen lassen, den Kindern und deren Eltern einen Abschiedsbrief zukommen zu lassen.

Den muss ich einer Mama mitgeben,da ich bereits den Schlüssel abgeben musste.

Erstens habe ich nun Angst,dass sie die Zettel aus den Fächern der Kinder nimmt und Zweitens sagt sie,müsse ich den Brief dem Pfarrer (der Träger) vorlegen.

Stimmt das? wie würdet ihr das machen?

danke und liebe Grüße

...zur Frage

Was darf das Amt abziehen?

Also eine Freundin von mir fängt ab nächsten Monat im Kindergarten ein freiwilliges Jahr an und bekommt dafür 275€. Dazu bekommt sie Kindergeld im Wert von 190€ und Halbweisenrente im Wert von 159€. Und ihr Wohnung bezahlt das Amt halt. Und sie meinte das dass Amt ihr das Geld abzieht, was es halt wieder bekommen will. Aber darf das Amt ihr das Kindergeld und die Halbweisenrente einfach streichen oder bei sich behalten? Und was ist mit dem Geld für das freiwillige Jahr, dürfen sie das behalten? Wie viel Geld darf sie im Monat zusätzlich überhaupt verdienen ohne das sie es abgeben muss. Danke schon einmal für euren Rat. Liebe Grüße

...zur Frage

Tattoo als Erzieher?

Hey ich fang jetzt im sommer eine ausbildung zur kinderpflegerin an und danach zur erzieherin und wollte mir ein tattoo stechen lassen . Würdet ihr eure kinder in so einen kindergarten abgeben wo erzieher tättowiert sind ???? oder würde es euch stören ???

...zur Frage

Mutter die Kinder schlägt ..

Ich habe eine Bekannte die ihre Kinder schlägt teilweiße sogar blutig schlägt ..

Leider steht das Amt hinter ihr weil sie vornerum die liebe Mami spielt ! Die Beiden Kinder ( 11 jahre und 6 Jahre) sind total eingeschüchtert sie werden es nie zugeben beim Amt weil sie nicht weg wollen von zuhause .. sie wollen nur in dem Moment weg wenn sie grade geschlagen werden ..

So kann es da nicht weiter gehen ..

Leider hat diese Frau mich angepabbt beim AMt und Sachen erzählt die garnicht stimmen ..Sie könnte das ganze auch rumdrehen und mir alles in die Schuhe schieben ..

Jetzt habe ich die befürchtung das das Amt denkt ich würde sie Rächen wollen ..

Könnte ich mit beweiße diese Frau anzeigen bei der Polizei und das ganze aber anonym ? Oder beim Amt ?

Oder auch beides ?

Lg

...zur Frage

Vereinsrecht - was passiert wenn ein Amt nach § 26 BGB unbesetzt ist?

In der Satzung des Vereins steht folgende Formulierung:

Vorstand und jeweils alleinvertretungsberechtigt im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende und der Kassenwart.

A) Der Kassenwart hat im letzten Jahr per Mail an alle Mitglieder sein Amt zum Jahresende niedergelegt, bis vor vier Wochen hatte sich noch kein Mitglied für eine Amtsübernahme gemeldet; nun wurde für das Amt ein kommissarischer (!) Kassenwart vom (1.) Vorsitzenden berufen, der vom bisherigen Kassenwart eingearbeitet werden soll.

Welche dieser beiden Personen übernimmt die Funktion gem. § 26 BGB? Keiner, der neue oder der alte und wenn nein warum?

B) Der (2.) stellvertretende Vorsitzende hat aus persönlichen Gründen vor etwa 6 Wochen sein Amt niedergelegt - die Stelle ist nach wie vor unbesetzt und auch auf der in etwa 4 Wochen stattfindenden Mitgliederversammlung (keine außerordentliche sondern normal einberufen!) soll darüber nicht abgestimmt bzw eine Wahl durchgeführt werden.

Ist dies rechtens, kann der 1. Vorsitzende einfach ohne Stellvertreter weitermachen bis zum Ende seiner Amtszeit in 2016 (alle Ämter werden von der MV für 2 Jahre gewählt, dann gibt es Neuwahlen und ggf. auch Wiederwahlen - die letzten Wahlen waren in 2014!) oder ist er verpflichtet, einen neuen Stellvertreter wählen zu lassen? Und was passiert wenn sich niemand für dieses Amt findet?

In der Satzung steht hierzu noch:

Bei Ausfall des Vorsitzenden hat der stellvertretende Vorsitzende unverzüglich eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen. Ist die Position des stellvertretenden Vorsitzenden vakant, wird die außerordentliche Mitgliederversammlung vom Kassenwart einberufen.

Wie unter A) beschrieben gibt es derzeit nur einen kommissarischen Kassenwart - muss dieser der Anforderung der Satzung bereits nachkommen oder darf (!) er das erst dann machen, wenn er von der Mitgliederversammlung gewählt worden ist? Und darf er überhaupt nur zur Wahl des Stellvertreters eine Mitgliederversammlung einberufen? Geht es in diesen zwei Sätzen tatsächlich nur um die Wahl des 1. Vorsitzenden oder darf man diese Regelung auch auf den Stellvertreter ausdehnen?

und zum guten Schluß noch C) Das Vereinskonto läuft bei einer Volksbank auf den Namen des früheren Kassenwarts - der sein Amt zum 31.12.2014 niedergelegt hat?

Wie sollte man hiermit verfahren? Gibt es Möglichkeiten das Konto auf den Vereinsnamen umzuschreiben oder sollte man lieber das Konto auflösen und ein komplett neues Konto einrichten, das dann auf den Vereinsnamen läuft?

Solltet ihr weitere Details aus der Satzung zur Beantwortung der Fragen benötigen, liefere ich diese gerne nach.

Besten Dank im Voraus für Eure Anregungen und Informationen! Ein genervtes Vereinsmitglied ...

...zur Frage

Während Schülerpraktikum krank. Entschuldigung bei der Schule abgeben?

Hey, ich mache im moment ein Schülerpraktikum im Kindergarten. Jedoch bin ich an einer Erkältung erkrankt, die ich mir wahrscheinlich bei meinem Praktikum geholt habe, weil die Hälfte der Kinder etwas erkältet sind. Jetzt bin ich heute zuhause geblieben und bleibe es morgen ebenfalls. Bei meinem Betrieb und meiner Schule hab ich angerufen und bescheid gesagt. Muss man jetzt nach dem Schülerpraktikum eine Entschuldigung mit in die Schule nehmen, weil man gefehlt hat? Oder kann man das einfach lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?