1und1 Vertrag vorzeitig kündigen. Welche Möglichkeiten stehen mir da zur Verfügung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde an Deiner Stelle erstmal Speedtests machen und zwar am besten zu unterschiedlichen Zeiten. Wenn Du dann wirklich merklich unter den 16k bist (50% drunter), dann kann man schon fast davon ausgehen, dass der Provider die versprochene Bandbreite überhaupt nicht liefern kann, und erst dann hättest Du ein Sonderkündigungsrecht.

Nähere Infos z.B. hier:

http://www.focus.de/digital/tarife/gerichtsurteil-langsamer-dsl-anschluss-kann-gekuendigt-werden_aid_694572.html

Ansonsten solltest Du auf keinen Fall einfach so die Einzugsermächtigung löschen, das wird dann einfach nur richtig teuer und stressig für Dich.

Ich hatte einen DSL Vertrag bei 1und1 mit 24monatiger Laufzeit. Nach 12 Monaten bot man mir an, eine höhere Geschwindigkeit auszuprobieren. Ich nahm die Vertragsänderung an, widerrief sie aber innerhalb von einer Woche und wollte wieder meine alte Geschwindigkeit. Das ist vertraglich möglich. Darauf beendete 1und1 den Vertrag, obwohl ich noch 12 Monate Laufzeit gehabt hätte. Dagegen habe ich geklagt und der Anwalt von 1und1 hat im Verfahren schriftlich mitgeteilt, dass diese vorzeitige Beendigung meines Vertrages durch meine Kündigung erfolgt sei. Dabei hatte ich lediglich die Erhöhung der Geschwindigkeit zurückgenommen. Wenn das für mich gilt, muss das auch für jeden anderen Kunden gelten und damit ergibt sich eine Möglichkeit, jederzeit und sofort die Laufzeit des Vertrages zu beenden, ohne dass 1und1 einen weiteren Vertragsanspruch hätte. Hat noch jemand diese Erfahrungen gemacht? Falls jemand frühzeitig aus dem Vertrag möchte, kann er ja mal die Geschwindigkeit ändern lassen, das Ganze nach einer Woche widerrufen und sich auf das Schreiben der 1und1 Anwälte (Caspers und Mock) berufen. Unterlagen kann ich gerne zur Verfügung stellen.

na ja 1&1 wird kündigen, dir einen Anwalt auf die Backe hetzen und der wird das Geld das sie bis zum 15.10.15 bekommen würden einklagen.....

und das Beste ist wohl der Anschluß ist bis dahin gesperrt und du kannst keinen neuen für die Zeit wo anders beantragen.

Du kannst von einem sonderkündigungsrecht Anspruch nehmen, da sie dir ja nicht das bieten, wofür du zahlst

Crack 15.12.2014, 20:39

Wenn das so einfach wäre dann könnten 99% der Deutschen kündigen - denn es gibt kaum Internetverträge die auch tatsächlich halten was sie versprechen.

Und dann? Geht man zum Nächsten und erlebt wieder eine Pleite?

0
Markfire 16.12.2014, 10:35
@Crack

also damals ging das bei mir mit vodafone, wo ich dsl6000 vertrag hatte und nie über 1000 hinweg kam

0

Was möchtest Du wissen?