1mon. altes kind spuckt viel!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Catlove20,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt deiner Tochter!

Unsere Stillberaterin Biggi Welter kennt das Problem, das du schilderst, gut. Einer Mama, die sich mit dieser Frage in unserem Expertenforum an sie gewandt hatte, schrieb sie: „Das ist nicht besorgniserregend. Das Spucken von Babys ist ohnehin in den meisten Fällen ein Wäscheproblem und kein medizinisches Problem. Solange das Kind gut zunimmt und gedeiht, besteht normalerweise kein Anlass zur Sorge. Problematisch wäre immer wieder (immer häufiger) auftretendes schwallweises Spucken in hohem Bogen, verbunden mit zu geringer Gewichtszunahme oder sogar einer Gewichtsabnahme.“

Als Richtwert gibt Biggi Welter an: „Dein Baby sollte (ausgehend vom niedrigsten Gewicht) durchschnittlich pro Woche mindestens 130 g zunehmen.“ Weiter führt unsere Expertin aus, das Spucken sehe für uns sehr viel unangenehmer aus, als es für das Baby tatsächlich ist. Nach einiger Zeit verliere sich das Spucken, meist werde es etwa mit drei Monaten besser, eine Garantie gebe es jedoch nicht.

Außerdem gibt die Stillberaterin noch hilfreiche Tipps, wie du dem Spucken entgegen wirken kannst: „Haben Babys Spuckprobleme, wird empfohlen, sie während und nach den Mahlzeiten aufrecht zu halten, sie häufig aufstoßen zu lassen und sie häufig, aber für kürzere Zeit anzulegen.“

Weitere Ratschläge kannst du gern in unserem Forum zur Stillberatung nachlesen, du findest es hier:

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/index.htm

Liebe Grüße von

rund-ums-baby.de

Was dir vielleicht hilft - nimm mal einen Essbecher und kippe da 20ml Milch rein und verschütte die dann - das ist eine ganz schöne Menge, oder? Und dein Kind trinkt garantiert mehr als das.

Solange sich deine Tochter beim Spucken nicht quält, ist das okay. Wenn du merken solltest, dass sie dabei Schmerzen hat, deutet das auf einen Reflux hin, der behandelt werden müsste.

Mit einem Monat können die Kinder meist noch nicht so gut "nur Nuckeln" und schlucken daher gerne mal mehr Milch, als sie eigentlich bräuchten. Diese kommt dann einfach wieder heraus - also ist das Spucken ganz sinnvoll. ;) Da muss dir deine Tochter gar nicht leid tun. Wenn die Milch im Bauch bleiben würde, hätte sie eher Bauchschmerzen.

Du kannst ihr helfen, in dem du sie (wenn sie das mitmacht) während des Trinkens mal abdockst und sie ein Bäucherchen machen lässt. Dann ist nach dem Stillen etwas weniger Luft im Bauch und es kommt vielleicht weniger Milch mit raus. Aus dem selben Grund auch ganz schnell anlegen, nciht warten bis sie vor Hunger weint, denn dann trinkt sie sicher hastiger und schluckt wiederrum mehr Luft...

Es gibt auch Kinder, bei denen der Magenverschluss noch nciht so ausgereift ist, diese spucken dann öfters bei Bewegung. Das wird nur mit der Zeit besser, da kann man nicht viel machen. Bei meinem Großen Sohn war das so, der hat dieses typische Spucken bis zum 16 Monat beibehalten, da wars dann weniger geworden...

Hallo Catlove!

Das viele Spucken ist anfangs völlig normal. Der Magen-Darm-Trakt ist noch nicht richtig ausgereift. Nach ca. 3 Monaten sollte es von selbst besser werden. Wenn sie gut zunimmt und der Arzt eine Erkrankung ausgeschlossen hast, kannst Du Dich entspannen.

Wichtig ist lieber öfter und dafür kürzer anlegen. Nach dem Trinken eine Weile aufrecht halten (z.B. tragen - Tragehilfe!, an die Schulter legen). Häufig Bäuerchen machen lassen. Verschiedene Stillpositionen ausprobieren.

Bauchmassagen im Uhrzeigersinn regen die Verdauungstätigkeit an.

Sehr gut dass Du stillst!

LG und alles Gute! Hourriyah

Möglich wäre auch, dass Du was gegessen hast, was Dein Kind nicht so gut verträgt. Achte doch einfach mal auf Deine eigene Ernährung. Kann mir gut vorstellen, dass Du in Sorge bist und Dir Dein Würmchen leid tut. Wenn es über längere Zeit geht, würde ich auf jeden Fall nochmal zum Azrt gehen.

Es ist normal, wenn ein Kind spuckt, aber wenn es zu viel spuckt, auf jeden Fall nochmal zum Arzt gehen, evtl. einen anderen Arzt aufsuchen.

Das kenne ich noch von meinen Töchtern. Es ist einfach normal, daß ein Säugling mal spuckt, es tut einem Leid, aber der Arzt hat recht, es ist nicht schlimm. Sie nimmt ja auch zu. Alles Gute euch!

Was möchtest Du wissen?