1großes Gewächshaus oder 2 Kleine?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Denke gerade an unterschiedl. Kulturen wie Tomaten und Gurken. Da sich beide gegenseitig im Wachstum behindern, wären/sind zwei Gewächshäuser angebracht. Seit wir beide Arten getrennt haben, haben wir weniger Stress mit Schädlingen und Krankheiten und der Ertrag ist besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Gewächshaus sollte möglichst gut isoliert sein (Kübelpflanzen im Winter( und über eine gute Belüftung verfügen. Wenn das gewährleistet ist, ist das Risiko des Schädlingsbefalls nicht mehr ganz so groß.

Kommt auch etwas auf Deinen Garten an.Wenn Du einen Wohngarten hast: welche der beiden Lösungen sieht besser aus?

Wenn du Zucchini und Kürbisse im Gewächshaus anbauen willst, wirst Du schon ein Riesenteil brauchen ... Für Kürbis wäre mir - ehrlich gesagt - der Platz im Gewächshaus zu schade. Kürbisse bekommst Du doch auf dem Wochenmarkt nachgeworfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde zum großen tendieren,- aber zwei kleine haben den vorteil ,das du in der wahl deiner gemüsesorten , die du anbauen willst , flexiebler bist .-(manche sorten vertragen sich untereinander nicht- zb . tomate und gurke ). anmerkung :Zucchini, Melonen, Kürbisse benötigen kein gewächshaus -reine platzverschwendung bei 10 quadratmetern -auch kannst du beide unterschiedlich so nutzen: im ersten ackersalat über winter , im zweiten gartenmöbel und grill ...usw. -lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zauberin60
03.10.2011, 02:05

hm, die Zucchini im Gewächshaus kamen viel früher, der Paprika wurde früher rot. Melonenbirnen wurden im GWH dieses Jahr reif, Freilandpflanze ist ungenießbar.

0

Gegenargumente:

2x5qm sind auch 10qm.

Die Fläche, die bewirtschaftet werden muss ist also nahezu identisch - und da es in aller Regel um die Anzucht von Jungpflanzen geht und - sobald diese rausgepflanzt werden - vielleicht noch um die Haltung von besonders wärmeliebenden Pflanzen fallen auch keine zusätzlichen Kosten für Heizung o.ä. an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zauberin60
03.10.2011, 00:58

Die Pflanzen bleiben zum Teil im Gewächshaus. Bei unsren Regen-Sommern reift ja nix richtig.

0

lach Dachte schon du pflanzt was anderes an. Ich glaube ich würde mich für das große entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zauberin60
03.10.2011, 00:56

ggg nö. Kommt bei der "Offenen Gartenpforte" nicht so gut.

Warum das Große, bitte begründen. Danke

0

Ich würde zum Großen tendieren. Dann hast du ja auch noch das kleine zusätzlich. Oder möchtest du das weggeben! Dann nehme ich es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?