1991 drastischer geburten rückgang

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geburtenrückgang in der BRD In der BRD wird eine Familie mit wenigen Kindern als ideale Familie angesehen. Frauen, die drei oder mehr Kinder gebären, findet man heute vergleichsweise selten. 1900 dagegen betrug die durchschnittliche Kinderzahl in einer Familie 4,1; von 1910 auf 1930 sank sie von 3,0 auf 2,2; 1960 war die Zahl 2,1 und 1988 nur noch 1,59 (vgl. Schäfers 1995, S. 126) Geburtenausfälle in Deutschland gab es vor allem in den beiden Kriegen und in der während der Weltwirtschaftskrise 1932. Frauengenerationen, die nach dem zweiten Weltkrieg ihre Kinder gebaren, bekamen mehr Kinder als die Frauengenerationen vor ihnen. Dieser Babyboom (Zahl der Lebendgeborenen in der BRD von einer Million im Jahre 1965) läßt sich durch das Wirtschaftswunder und den daraus resultierenden gesteigerten Wohlstand erklären. Nach dem dramatischen Absinken der Geburtenraten 1968/69, dem sogenannten Pillenknick, gab es noch 576000 Lebendgeborene pro Jahr. 1978 war erstmals die Sterberate höher als die Geburtenrate. Diese Zahl blieb bis 1985 relativ konstant.

Seitdem steigen die Werte wieder etwas an (1989: 682000), was aber vor allem darauf zurückführt, dass die geburtenstarken Jahrgänge von zuvor nun Kinder gebären. Grund für den Geburtenrückgang ist also nicht etwa ein verändertes generatives Verhalten. Die absoluten Geburtenraten werden im Jahr 2000 stark absinken, da immer weniger Frauen ins gebärfähige Alter kommen und dadurch automatisch weniger Kinder geboren werden. In der DDR verlief die Entwicklung ähnlich, durch eine geburtenfördernde Politik wurden dort jedoch ab Mitte 1970er wieder mehr Kinder geboren. Nach der Wende 1989 stoppte diese positive Geburtenentwicklung aber abrupt, da viele Menschen unsicher waren und erst einmal warten wollten, was die neue Zeit mit sich bringt (vgl. Peuckert 1991, S. 73- 74).
Quelle: http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/101014.html

Mein Sohn ist 1991 geboren, und da sagte man mir, es sei ein geburtenstarker Jahrgang gewesen ... ?

Wir haben dies Kind bekommen, weil wir 1990 geheiratet haben, 1992 das nächste. Um die politische Lage haben wir uns dabei nicht bekümmert!

Auf den Seiten des Statistischen Bundesamtes gibt es irgendwo auch Publikationen dazu.

Was möchtest Du wissen?