1984 - Fahrenheit 451 - Schöne neue Welt - Objektiv betrachtet, "besseres" dystopisches Buch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun wollte ich fragen, welches davon, egal in welcher Hinsicht, objektiv betrachtet das lesenswerte ist?

Ich finde, dass sich das "objektiv" nicht so wirklich beantworten lässt - hauptsächlich wegen "Fahrenheit 451" von Bradbury. Denn Bradburys Stärke ist seine poetische Ausdrucksweise, und ob man die zu schätzen weiß - das ist wohl eher subjektiv.

Ich würde 1984 empfehlen. Das hat vor allem auch ein paar relativ versteckte Inhalte.

Fahrenheit 451, habe ich kurz einmal in den Film geschaut und das war nicht wirklich überzeugend

Schöne neue Welt würde ich da eher als ergänzender Inhalt einer Gesellschaft bezeichnen, wie eben genau die Gesellschaft aufgebaut ist. Aber, um wirklich das globale System zu verstehen eignet sich 1984 besser.

Danke, stimmt es, dass 1984 auch am verstörensten ist bzw. am intensivsten in die Emotionen geht? Jedenfalls vielen Dank

0
@hahurahu

Es kann indem Sinne so betrachtet werden, als dass es auch in gewisser Hinsicht eine verbotene Liebe beinhaltet.

Aber diesbezüglich habe ich die beiden Bücher zu wenig im Kopf. Ich würde dir aber jedenfalls auch empfehlen die Bücher in Englisch zu lesen, falls du dies verstehst.

1

Also ich hab letztes Jahr Fahrenheit 451 gelesen, aber auf Englisch. Ich fand's richtig gut und hatte auch Spaß dabei :) aber ich weiß nicht was für Stilrichtungen du normalerweise bevorzugst, weil ich lese sehr gerne Max Frisch und Franz Kafka

Von allen drei Romanen hat mich der Roman 1984 am stärksten berührt.

Was möchtest Du wissen?