##190 Fledermaus-Winterschlafkasten von der Firma Naturschuetzbedarf - Strobel##

...komplette Frage anzeigen Das ist das Bild des Winterschlafkastens - (Natur, Umwelt, Naturschutz)

3 Antworten

Fledermauskästen sind immer gut. Du solltest dich nur nicht unbedingt darauf verlassen, dass sie ihn im Witner benutzen. Schließlich haben Fledermäuse auch Sommerquartiere (Wochenstuben), in denen sie ihre Jungen zur Welt bringen.

http://www.klangspiel.ch/fledermauskasten6210/images/20090408125305_fledermausnistkasten.jpg

Der sieht so aus, als wäre er noch besser (aber die Entscheidung musst du natürlich treffen). Bau doch auch eine Fledermausdachziegel (mit einer speziellen Öffnung) ein, faslls du das noch nicht hast und es möglich ist.

HIER SIND NOCH EIN PAAR HINWEISE ZUM FLEDERMAUSSCHUTZ:

Generell

  • keine Insektizide verwenden
  • natürliche/naturnahe Laubmischwälder schaffen/erhalten
  • ländliche Gegenden mit viel Wasser schützen
  • Fledermäuse möglichst nicht stören
  • Baumhöhlen vor Fällarbeiten von Fachleuten auf Fledermäuse überprüfen lassen

Beim Renovieren

  • Fledermausquartier mit einplanen (Wo? Welche Art? Wie viele Tiere sind es etwa? Wann im Jahr wird es genutzt?)
  • Hangplätze und Einflüge erhalten/ähnlich wiederherstellen (an den gleichen Plätzen)
  • nur ungiftige Holzschutzmittel verwenden
  • Architekten, Handwerker etc. nach Kenntnissen zum Fledermausschutz fragen und ggf. verstärkt aufklären

Beim Hausbau, Umbau etc.

  • Fledermauskästen in waldnahen Gärten aufhängen
  • Fledermausdachziegeln verwenden u. Hangplätze schaffen
  • Einflugritzen in Holzverkleidung (falls vorhanden)
  • nur ungiftige Holzschutzmittel verwenden

Dieser Fledermauskasten sieht so aus, als wäre er aus Holz-Beton gefertigt. Generell sind Produkte aus Holz-Beton sehr gut, da sie draußen länger halten als normale Holzkästen. Du solltest dich aber nicht darauf verlassen, dass dort wirklich Fledermäuse überwintern. Fledermäuse geben von Generation zu Generation weiter, wo ein guter Platz zum überwintern ist, deshalb wird oft das gleiche Winterquartier benutzt. Mit ein wenig Glück und viel Geduld finden aber in deinem Kasten auch einen geschützten Winterunterschlupf. Im Sommer werden solche Kästen gerne angenommen, dies kann aber auch ein paar Jahre dauern bis dort die niedlichen Säuger einziehen.

Ich persönlich ziehe sogenannte Spaltenkästen immer vor, da diese selbstreinigend sind. Deinen Kasten musst du einmal im Jahr kontrollieren und säubern und dabei besteht die Gefahr, dass du die Tiere darin störst, weil sie ja das ganze Jahr darin wohnen können und dann nicht wieder kommen, weil sie es für zu gefährlich halten.

Als reines Sommerquartier würde ich dir deshalb auf deiner Seite den 120 Fledermaus-Flachkasten nach Dr. Nagel empfehlen. Bei diesem Kasten fällt der Kot der Fledermäuse einfach unten heraus. Außerdem ist er nicht ganz so teuer, wie der Winter-Kasten. Insgesamt ist es aber immer gut Fledermäusen ein Quartier zu bieten, egal welche Bauweise.

Zur Anbringung noch ein paar Tipps: Die Kästen sollten in einer Höhe von ca. 3 Metern oder mehr angebracht werden. Die Aufhängung am Baum sollte am besten mit einem Alu-Nagel gemacht werden, dieser rostet nicht, sodass dein Kasten eigentlich nicht abstürzen sollte. Die Himmelsrichtung in der der Kasten hängt ist relatib egal, nur gegen Norden sollte man nicht aufhängen und es sollte nicht die pralle Mittagssonne drauf scheinen. An den Kasten sollten keine Katzen dran kommen können. Vor dem Kasten sollte ein bisschen Platz frei sein, weil Fledermäuse gerne ein paar Runden vor dem Kasten kreisen, bevor sie hineinfliegen.

Bei weiteren Fragen kannst du dich natürlich an den örtlichen NABU wenden, dort wird dir sicher weiter geholfen. Liebe Grüße, Anni.

Ich glaube nicht, dass Fledermäuse in solch einem Kasten überwintern.

Zum Winter suchen sie frostfreie Orte auf, meist unterirdische Räume, in Höhlen und Grotten wo die Temperatur bei 0 bis 10°C liegen. Solch ein Kasten würde bei unseren Wintertemperaturen, wo bis -15°C nicht ungewöhnlich ist, durchfrieren und die Tiere darin erfrieren.

Was möchtest Du wissen?