19 Jahre. Schwangerschaftsabbruch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo

Du bist erst 19 Jahre alt und beginnst eine Ausbildung. Es wäre wichtig, dass Du diese wirklich anfängst und beendest. Zudem wärst Du wohl alleinerziehend, was nicht einfach wäre. Ein Verhütungsfehler kann immer passieren, dafür musst Du Dich nicht schämen.

Es ist gut, wenn Du Dich am Montag an den FA wendest. Ist die
Schwangerschaft bestätigt, vereinbarst Du einen Beratungstermin, z. B.
bei Pro Familia. Würdest Du Dich für einen Abbruch entscheiden, wäre
dieser mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh bitte zu einer Beratungsstelle wie w.B. pro familia oder donum vitae und besprich das. Dort sitzen sehr erfahrene Beraterinnen, die dir alle Möglichkeiten aufzeigen und dich bei einer Entscheidung unterstützen.

Aber entscheiden musst du allleine. Der Erzeuger hat dir nicht dreinzureden, und deine Eltern oder Freunde auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal zu deinem FA und dann zu einer Beratungsstelle, zB pro familia. Dort musst du sowieso hin, wenn du abtreiben willst. Danach kannst du immer noch entscheiden, welchen Weg du gehen willst
Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Der 'Vater' von dem Kind weis es auch schon, meint ich soll abtreiben und schickt mir jetzt so dämliche whatsapp Nachrichten. "

Blockier ihn, der hat dir gar nichts zu sagen.

"weil ich zu doof bin zu verhüten"

Muss kein Anwendungsfehler sein, Verhütungsmittel können auch einfach so mal versagen.

"Und meinem Papa kann ich das nicht erzählen der ist türkischer
Abstimmung und würde mich in den A*sch treten, außerdem wohnt der 300 KM weiter weg. Was soll ich machen?"

Falls eine Adoptionsfreigabe aus deiner persönlichen Sicht möglich wäre, wäre das nicht nut nichts falsches, sondern sogar gut, denn das ist für das Kind offensichtlich besser als Abtreibung.

Für den Fall zwei Hotlines, die sich mit dem Thema vertraulische bzw. anonyme Geburt auskennen (für den Fall, dass du die Schwangerschaft gegenüber deinem Vater geheim halten willst):

http://www.moses-projekt.de/html/angebote.html

https://www.geburt-vertraulich.de/startseite/

Ansonsten, falls deine Mutter dich unterstützt, wäre im Prinzip auch Ausbildung und Kind eventuell machbar. Finanzielle Hilfen kann es auch geben, da entsprechende Beratungsstellen aufsuchen, wie z.b. Donum Vitae, Diakonie, Pro Familia, Caritas (letztere vergibt keine Beratungsscheine für straffreie Abtreibung, aber da kann man eben auch erfahren, welche Hilfen es gibt; und so ein Beratungsschein würde es dem Kindsvater vermutlich leichter machen, dich auch gegen deinen momentan noch unklaren wirklichen Willen zu einer Abtreibung zu bringen)

Da z.b. Caritas:

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/schwangerschaftsberatung/schwangerschaft-onlineberatung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Ich halte einen Abbruch in deiner Situation für das Beste.

Du solltest wissen, dass du die Entscheidung triffst (nicht dein Freund!) und du daher völlig selbständig entscheiden kannst - ich würde dir aufgrund deiner Lebensumstände aber dazu raten.

Ein Kind wird dir vermutlich nicht nur deine Ausbildung, sondern auch deinen Lebenstil als junge Erwachsene zerstören - ein Abbruch ist daher m.E. nach das Schonendste und Sinnvollste.

Ich würde dir dazu raten, einen Termin bei Pro Familia zu machen (für eine Schwangerschaftskonfliktberatung) und dich da dann nochmal komplett zu informieren :)

Solltest du abbrechen wollen, bekommst du einen Beratungsschein - wenn nicht, dann werden sie dir einen Weg aufzeigen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst doch Abtreiben in so einer Situation, ganz normal. Denk mal an das Kind ich wöllte nicht das es unter solchen Umständen gezeugt wurde.

Du kannst ja später immer noch ein Kind bekommen und es wird genau das selbe sein wie das das du Abgetrieben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxPokeTrainerxx
13.08.2016, 15:23

genau es ist haar genau das selbe, wurde kopiert, gell? Was läuft nur in der Welt falsch?

1
Kommentar von xxPokeTrainerxx
13.08.2016, 15:26

-.- Nein, du! Wenn du denkst das es genau der gleiche Mensch ist... Noch nicht mal 1000 Facepalms reichen dafür!

1
Kommentar von xxPokeTrainerxx
13.08.2016, 15:43

das ist keine Sichtweise, das ist eine Falsch Information! Zu behaupten, das wäre genau das selbe Kind ist einfach nur dämlich! Sonst wären alle Brüder und Schwestern komplett und die selben Menschen! Denk mal nach bevor du so einen Mist schreibst ;)

1

Lass dich am besren von deinem FA beraten...
Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierige Situation :/
Naja Bekomm das Kind, das Kind kann ja nix dafür, dass du nicht bei der Verhütung aufgepasst hast ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?