19 jähriger ohne Job und mit Schulden? Problemlösung?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu Schuldnerberatung gehen, und zwar zu einer der Caritas zum Beispiel das kostet nichts. Er muss schnell handeln. Nach dem Inkasso folgt das gerichtliche Mahnverfahren und irgendwann die Eidestattliche Versicherung.

Kann ihm nicht auch evtl. Knast drohen?

0
@xynatura

Nein, außer er würde so weitermachen unter dem Bewusstsein, keine Kohle zu haben und immer weiter zu kaufen, dass nennt sich dann Betrug.

Geldstrafen kann man im Knast absitzen, aber keinen Handyvertrag.

0
@xynatura

Warum mußt Du Dich da jetzt über GF schlau machen für ihn. Kostenlose Schuldnerberatung wie Caritas usw. kennt doch jeder, oder? Normalerweise müßte Dein Freund jetzt schon längst am Telefon hängen und einen Termin dort haben. Aber dazu muß er seinen A.....selbst bewegen, also los, mach ihm Beine!!!

0

Die Schuldnerberatung hat noch vor ca. 7 Jahren 70DM an Mitgliedsbeiträgen gekostet, das heisst, man hat diese 70 DM nur einmal bezahlt und dadurch die Mitgliedschaft erworben. Dann erst hat die Schuldnerberatung Kontoauszüge, Verträge, Mahnungen, Gerichtsbescheide etc, etc etc (also alles, was Geld kostet und einem nur Probleme macht) gefordert, die man vorlegte. Die Schuldnerberatung hat dann alles selbst in die Hand genommen und die Sache für einen erledigt. Ich weiß nicht, ob in Deutschland bei einer Anmeldung von Privatinsolvenz die Dauer immer noch 7 Jahre beträgt, in der man sich ordnungsgemäß verhalten muss, bis alle Schulden getilgt sind oder ob diese Dauer nunmehr gekürzt worden ist. Um sein Leben nicht ganz zu versauen, falls eben diese Dauer noch 7 Jahre beträgt, könnte er mit der Schuldnerberatung ausmachen und diesen vorschlagen, dass er nach Frankreich ziehen möchte. Dort holt er sich eine kleine Wohnung oder ein Zimmer, wo er seinen Lebensmittelpunkt bilden kann. In Frankreich dauert es nämlich nur zwei Jahre anstatt 7 wie in Deutschland. Ich würde an seiner Stelle zur Schuldnerberatung gehen und gleich mal Arbeitslosengeld beantragen, von irgend etwas muss man schließlich leben!!!

Ja, er muss unbedingt zur Schuldnerberatung, bevor sein finanzielles Problem noch größer wird und er den Überblick verliert.

Was möchtest Du wissen?