1.8T Motor -> Öldruck

3 Antworten

Der Öldruck erscheint mir eigentlich ziemlich hoch, als würde der vor dem Ölfilter gemessen werden und der ist verstopft.

Was genau meinst Du eigentlich mit Ölsieb? Wirklich das Teil in der Ölwanne das an der Ölansaugleitung hängt oder meinst Du evtl den Filter den man bei einem Ölwechsel immer wechseln sollte?

3 bar sind als minnumum bei leerlauf immer noch in ordnung. Fahr den wagen vor dem nächsten ölwechsel schön warm und die restlicken bröcklein kommen auch noch raus.

Welches Öl sollte ich in meinem Audi A3 8L fahren?

Hallo Community!

Es steht ein Ölwechsel bei meinem neuen gebrauchten an. Es handelt sich um einen Audi A3 8l 1.6 von 1999 mit knapp 170.000km auf dem Buckel. Momentan schluckt er keinen Tropfen Öl und das soll auch so bleiben

Er fährt momentan super mit 10w40, Marke unbekannt, ich vermute Castrol, da der Ölwechsel direkt bei Audi gemacht wurde.

Ich denk mal 10w40 sollte es auch bleiben (Laut Internet sollte man nicht 5 oder 0W40 mit über 100.000km fahren), ich lass mich aber auch belehren.

Selber habe ich jetzt 2 Öle rausgesucht. 10w40 von Catrol oder 10w40 von Liqui Moly.

Kurz zu meiner Fahrweise : Ich fahr zur Arbeit 5min Landstraße und dann direkt auf die Schnellstraße, habe gelesen, dass man den Motor mit 10w40 eher vorsichtig warmfahren muss und mit 5w40 der schon früher in höheren Drehzahlen/Geschwindigkeiten gefahren werden kann. Außerdem habe ich gelesen, dass dünnflüssigeres Öl nur mit nem Turbo (z.B. 1.8T) notwendig ist.

Ich brauch einfach mal eine Meinung von einem Spezialisten, möchte das Öl im Internet bestellen (Vorzugsweise Amazon) und den Ölwechsel dann selber machen.

Viele Grüße

H4RD5TYL3R

...zur Frage

VW Motor Typ 827 Wenig Öldruck Lohnt Ölpumpenerneuerung?

Bei meinem 1,8ltr Golf 2 Motor ist mit jetzt 300.000km Laufleistung der Öldruck im Keller. Bei heißem Öl flackert die Öldruckleuchte im Leerlauf, sie hat sich auch schon bei Drehzahlen über 2000 U/min gemeldet (dynamische Öldruckkontrolle). Öldruck wurde gemessen, die Werte liegen tatsächlich an der unteren Grenze, die Öldruckschalter arbeiten korrekt.

Der Motor läuft gut, von der Geräuschkulisse her alles völlig normal und gesund.

Lohnt es sich die Ölpumpe gegen eine neue auszutauschen, oder lohnt es sich nicht weil sämtliche Lagerstellen so viel Lagerspiel haben dass eine neue Pumpe nichts bringen würde.

...zur Frage

Falsches Motoröl eingefüllt, schlimm?

Guten Tag, ich habe heute fest stellen dürfen das die Werkstatt meines Händler das falsche Motorenöl eingefüllt hat, dies ist mir leider erst nach 4 Tausend Kilometern aufgefallen, da jetzt die Meldung kam um Öl nach zu schütten.... Geeignet ist ein 5w30 ACEA A3, drinne war Motul 8100 Eco clean mit ACEA A2 Freigabe.. Ich werde nun morgen selber einen Ölwechsel durchführen und direkt mal die Liqui Moly Motorspülung ausprobieren und gucken, ob es zu irgendwelche Probleme kommen wird. Vielleicht kann mich jemand schon beruhigen oder mich schon mal über die Konsequenzen ausklären. Der Wagen wurde ausschließlich Langstrecke gefahren und erst ab 100°C Öl Temperatur hat er mehr als 2500U/Min. gesehen. Die Öl Temperatur ist hierbei auch nie höher als 102°C gegangen.

...zur Frage

Opel Corsa C 2003 Klappert und frisst öl?

Hallo, Ich habe mir vor ca. 2 Wochen ein gebrachten Corsa gekauft, 150.000 gelaufen. Anfangs hatte ich das das Problem, dass im Standgas die Öldruck Lampe an ging und das Auto laut am Klappern war. Das Problem habe ich aber mit einem Ölwechsel von 5W30 auf 10W40 und neuen Zündkerzen im Griff bekommen. Der 1L 3 Zylinder war kurz danach leiser am Klappern aber mittlerweile klappert er so laut dass ich mir Sorgen mache. Er frisst auf 200 bis 300 km ca. 1 Liter öl, was dich durch den Geruch auch bemerkbar macht. Umso wärmer er wird um so lauter klappert er. In einer Werkstatt will man mir einen neuen gebrachten Motor andrehen und in einer anderen eine neue Steuerkette und neue Schafftventildichtungen. Was sollte ich machen?

MfG, Marc

...zur Frage

Ist es theoretisch sinnvoll das neue Öl vorm Ölwechsel zu erhitzen?

Heiß wird das Öl ja flüssiger. Wenn ich es jetzt schon mit 90 Grad einfülle sollte es sich doch schneller und besser im Motor verteilen können, als wenn der Motor warm ist, das Öl aber kalt. Oder gibt es Gründe die gegen ein solches Vorgehen sprechen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?