18/Schülerin/Probleme Zuhause/Eigene Wohnung

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten tag, kenn so ein ähnlichen fall,wo eine freundinn das selbe durch gemacht hat,nur mit ihrer mutter. Sie wollte auch mit 18 ausziehen.Aber da die Eltern verpflichtet sind bis 25 für ihre kinder zusorgen ist es schwer alg2 zu bekommen.Meine freundinn hat sich ein teilzeit job gesucht,eine eigene Wohnung genommen.Wenn du dann alleine wohnst kannst du wohngeld oder alg2 beantragen.Wenn du aus eigener kraft ausziehst ohne behörden hilfe, und dann alles beantragst ist es kein problem. Die behörden werden das einkommen deines Vaters überprüfen ob er für dich zahlen kann. Bin damals auch mit meinen freund zusammen gezogen habe keine arbeit nach der ausbildung gefunden und mussten alg2 beantragen war 21 jahre,und es gab keinerlei probleme. Einfach ausziehen ohne zufragen und dann beantragen.wenn du bei den behörden nachfragst ob du ausziehen darfst weil du es nicht mehr aushälst,werden die NEIN sagen.

Erstens: Soweit du kein eigenes Geld hast, nehme ich mal an, du wirst Grundsicherunsleistungen benötigen. Als arbeitsloser Mensch ist das für dich Arbeitslosengeld II, oft auch als Hartz IV bezeichnet. Da solltest du auf jeden Fall schon jetzt vorab in die Beratung gehen, da die sich querstellen können, wenn du als unter 25jähriges Kind bei deinem Vater ausziehst. Zweitens: Sofern du über 18 bist und einen eigenen Hausstand hast, kannst du das Kindergeld (sofern du überhaupt im Anspruch bist) an dich abzweigen lassen. Infos bekommst du dazu auf www.familienkasse.de, dort findest du auch die Hotline der Familienkassen (die für das Kindergeld zuständig sind). Formulare muss du sowohl beim Arbeitslosengeld II als auch beim Kindergeld immer unterschreiben, Vorlagen gibt es zum Teil im Internet zum Ausdrucken. Beim AlgII musst du aber auf jeden Fall persönlich hin; beim Kindergeld findest du die Anträge auf der o.g. Website.

Du verallgemeinerst aber gewaltig über Wohngemeinschaften. Ich habe schon von durchaus funktionierenden Gemeinschaften gehört, wo niemand ein Störfaktor ist. Vielleicht gehst Du auch einfach nur von Dir und Deinem Verhalten aus???

Alle wollen ausziehen,keiner will es selbst bezahlen. Immer wieder seltsam!!

Nein??!! Ich habe es selbst erlebt! Denn, wenn z.B. nicht geklaut wurde, warum war denn meine Harry Potter 3 DVD weg? Und 2 T-Shirts? Und 1 BH? Süßkram sowiso...

0

Kann man mit 14 eine eigene Wohnung vom Jugendamt bekommen?

Meine Frage ist im Prinzip nur , mit 16 kann das Jugendamt einem ja eine Wohnung zur Verfügung stellen, wenn du Zuhause Probleme o.a hast . Geht das ggf auch schon mit 14?

...zur Frage

Eigene Wohnung durch Jugendamt mit psychologischem Gutachten?

Nach aktuellem Stand bekomme ich mit 16 (im August) aufgrund starker Probleme zwischen mir in meiner Familie eine eigene Wohnung durch das Jugendamt (momentan wohne ich bei Bekannten). Dafür habe ich eine mündliche Zusicherung des Jugendamts sowie von meinen Eltern. Offiziell ist allerdings noch nicht. Deshalb bleibt natürlich die Befürchtung, dass meine Eltern den Antrag doch nicht stellen oder das Jugendamt diesen doch ablehnt. Könnte ich in diesem Fall ein psychologisches Gutachten, in dem steht, dass das Zusammenleben mit meinen Eltern unmöglich und für meine Entwicklung stark "behindernd" ist etc., beim Jugendamt vorlegen, damit das Jugendamt dazu verpflichtet ist oder es vor Gericht geht?

...zur Frage

Eigene Wohnung mit einem betreuer ,mit 16

Also :D ich bin vor kurzem 16 geworden und hab schon seid längerem ziemlich starke probleme mit meiner mutter, sie hat seid 2 jahren einen neuen freund der mich nicht leiden kann er beeinflusst sie in jeglichen sachen und spielt sie gegen mich auf, jetzt bin ich von zuhause rausgeflogen und würde gerne in eine eigene wohnung ziehen weil ich weiß dass mein verhältnis zu ihr besser wird . ein Freund von mir ist vor kurzem auch in eine eigene wohnung gezogen (er ist 17) und er hat halt einen betreuer .. weiß einer wie ich irgendwie an eine eigene wohnung komme .. ich weiß das ich zum jugendamt gehen müsste aber meine probleme mit ihr sind nich sehr schwerwiegend wir haben uns halt immer in der wolle und meistens geht es um ihren freund .. aber mein kumpel hat auch nich so krasse probleme mit seinen eltern , jetzt wüsste ich gerne wie ich an eine eigene wohnung mit betreuer komme obwohl ich nicht geschlagen oder sonst was werde ..also ich will auch nicht in ein betreutes wohnheim ich möchte auch einfach auf eigenen beinen stehen

...zur Frage

Betreutes Wohnen 18 Jahre alt?

Liebe Community, ich brauche euren Rat!

Folgende Situation: Ich bin 18 Jahre, wohne bei meinen Eltern und mache grad mein Abi. Wie es danach weitergeht, weiß ich noch nicht. Ich wollte immer studieren, aber das hat sich jetzt geändert, da ich lieber eine Ausbildung machen möchte, um einen Verdienst zu haben und nicht mehr so abhängig von meinen Eltern zu sein. Aber das geht halt nicht von heute auf morgen.

Das Verhältnis zu meinen Eltern ist extrem schlecht und ich kann und will hier zuhause nicht mehr bleiben, ich halte es einfach nicht mehr aus!!! Das hat mehrere Gründe und ich möchte die hier gar nicht erläutern, aber es handelt sich nicht um kleine Dinge, die man mal so eben aus dem Weg schaffen könnte. Ich will hier einfach nur um jeden Preis raus und das ist mein voller Ernst!

Zu meiner eigentlichen Frage: Habe ich eine Chance auf betreutes Wohnen? Ich weiß, dass ich schon volljährig bin, ich habe aber gelesen, dass das Jugendamt bis ich 21 bin auch noch eine gewisse Verantwortung trägt. Eine eigene Wohnung kann ich mir nicht leisten, habe ich ja schon geschrieben, und meine Eltern auch nicht. Außerdem würde ich mich in einem betreuten Wohnen erst einmal sicherer fühlen, da ich auch psychische Probleme habe und ein Ansprechpartner da sehr hilfreich wäre.

Hier zuhause wird einfach alles nur immer schlimmer und wenn ich hier nicht rauskomme, packe ich meinen Koffer und lebe lieber auf der Straße, als hier weiter zu bleiben. Ich weiß, das hört sich übertrieben an, aber das ist mein Ernst.

Also kann ich einfach zum Jugendamt gehen und einen Antrag auf betreutes Wohnen stellen? Wie überzeuge ich das JA das ich in ein betreutes Wohnen aufgenommen werden muss und das möglichst schnell? Muss ich denen meine Probleme mit meinen Eltern genau schildern oder reicht es, wenn ich klar mache, das ich hier einfach nicht bleiben möchte?

Ich möchte nicht hören,‘ rede mit deinen Eltern‘ oder ‚warte bis du selber etwas verdienst und zieh dann aus‘. Ich kann nicht mehr, ich muss hier wirklich raus und das schnell!!!

Über Antworten würde ich mich freuen! MfG

...zur Frage

1. Einrichtungsgeld vom Jobcenter? Obwohl schon einmal vom Jugendamt?

Hey Leute, hätte da mal eine Frage. Eine Freundin von mir hat 1 Jahr lang in der Jugendhilfe gelebt (eigene Wohnung aber vom Jugendamt, das Geld und Miete auch von Jugendamt gezahlt bekommen) und zieht jetzt aber in eine andere Wohnung wo sie aber vom Jobcenter lebt. Hat allerdings vom Jugendamt schon einmal 1. Einrichtungsgeld erhalten. In der Wohnung waren aber Küche usw enthalten und in der neuen Wohnung nicht. Kann sie noch mal beim Jobcenter (also diesmal nicht vom Jugendamt) 1. Einrichtungsgeld beantragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?