18,2 Millionen Einheiten pro Jahr!? Heizung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was kann ich jetzt machen ????

Dir vom Vermieter die Originalbelege, vor allem bezüglich der Heizkosten, vorlegen und/oder die Abrechnung fachlich prüfen lassen.

Dazu hast Du ab Zugang der Abrechnung erst mal pauschal 30 Tage Zeit. Denn dann ist die Nachzahlung erst fällig.

Und sie ist auch so lange nicht fällig bis der Vermieter Einsicht in die Belege gewährt.

Überprüfung der Zähler ist seine Sache, nicht Deine.

Ich würde erst ma zum mieterbung gehn. Bis millionen - haha- so weit reicht doch das Display der Heizkostenverteiler garnet. Ich vermute dein Vermieter macht die Abrechnung selber und kennt sich nicht aus oder was näher liegt verarscht dich. Soviele einheiten kann man garnet haben. Ich hatte im bad die Heizung fast das ganze jahr auf 5 und hatte nur 1200 einheiten. Geh zum mieterbund - hier stimmt eindeutig was net.

ciao

wie werden denn die Einheiten erfasst. Hast du elektronische Erfassungsgeräte an den Heizkörpern. Von welcher Firma sind die. Wenn die von Techem, Ista, Brunata oder ähnlichen sind, kannst du dort auch mal nachfragen. Eine solch hohe Zahl kommt mir auch komisch vor. Wieviel Einheiten haben denn die Nachbarn? Und wenn es tatsächlich elektronische sind, kannst du jederzeit ablesen und kontrollieren. An den Geräten sind die Verbräuche bis jetzt und der Vorjahresverbruach abzulesen und damit kannst du auch vergleichen.

Was möchtest Du wissen?