180cm Matratze für eine Person sinnvoll?

Hallo Sara,
das ist alle Qualitätssache ?

Ich öfter doch mal Besuch da ?

Geht es auch um den gersunden Schlaf ?

Ja, ist ist öfters mal Besuch da und mir ist es wichtig, dass ich meinem Rücken was Gutes tue.
vielen Dank für deine Aufmerksamkeit

4 Antworten

Eine Durchgehende Matratze kannst du auch einfach öfters mal drehen, so bildet sich nicht so schnell eine Kuhle. Zwei Matratzen machen meiner Meinung nur Sinn wenn der Partner mit dem man sich ein Bett Teil eine andere Matratzen Stärke bevorzugt

Was ist denn so schlimm an zwei einzelnen Matratzen? Würde das eher so bevorzugen. Klar kannst du dich bei einer großen auf die andere Seite legen, solltest du die eine durchgelegen haben. Aber einzelne austauschen wegen was auch immer finde ich schon sinnvoller.

Hallo Sara,
wenn es um deinen Rücken geht, macht es keinen Sinn
in der Mitte oder Quer zu liegen, du brauchst eine Matratze
nur für dich deinen Körper, deine Figur und dein Gewicht/Größe
Eigentlich schafft das ein 7-Zonen Matratze nicht allein.
Also wprde ich zwei 90er Matratzen empfehlen:
180er ist auch schwer zum Wenden.

Vor allem muss ide Härte passen, hat du denn
mindestebs 20 Minuten Probe gelegen ?
Dann hilft dir der Körper sicher bei der Entscheidung.
Noch besser du nimmst einen guten Bekannten mit
der deine Wirbelsäule bei der Seitenlage beurteilt.
So ollte es aussehen.

Das Problem mit den Zonen ist ja, wie soll das gehen
wenn Personen z.b. 1,50 m groß sind und andere wieder
1,90 m groß. Die einzige Zone die für Jeden passt
(wenn sie gut ist) ist die Schulterzone.
Die restlichen Profile sind gut für dir Lüftung, aber das
wars dann schon meist .
Auch die Härte stufen sind nicht genormt und deshalb
solltest du persönlich testen.

Ein guter Lattenrost hingegen ist mit einer Höhenarretierung
auf jede Körpergröße einstellbar. Schulterabsenkung für
den Seitenschlaf, Lendenwirbelstüze und Hüftabsenkung.
Lass dir also Zeit, damit du keinen Fehlkauf machst,
der kann dann richtig Teuer kommen und vor allem Ärger.
Ich drück dir den Daumen und wünsch ein gesundes 2021.
opi ehrsam

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (schlafen, Matratze, Rückenprobleme)

Hi,

ich selbst schlafe immer alleine (auch in einer Beziehung XD) und habe mich dieses Jahr auch für eine 180cm breite Matratze entschieden... habe übrigens auch Probleme mit dem Rücken (HWS).
Zwei einzelne Matrazen wollte ich nicht, da in der Mitte ja dann nicht gemütlich liegen kann! Und wofür dann eine so große Matratze, wenn man vorzugsweise dann eh nur auf einer Seite liegt?
Ich hatte schonmal vor einigen Jahren 2x 80er Matratzen und fand ich furchtbar: man merkt es immer wenn man über die Kante in der Mitte rollt. Somit blieb man eher auf einer Seite, aber so machte dann die Größe der Matratze irgendwie keinen Sinn XD Hatte dann immer eine schmale dünne Decke in den Ritz gequetscht was dann soweit ging, aber dann beulte sich da die Matraze da irgendwann total ein. Neeee...

Der große Vorteil an 2x 90cm Matrazen liegt defintiv beim beziehen und wenden der Matraze. Das ist bei 180cm garnicht so leicht XD
Den anderen wichtigen Vorteil hat man nur wenn man halt zu zweit in einem Bett schläft und der Partner eine andere Härte bevorzugt... (Auf einer 180cm Matraze kann man auch gemütlich mit seinem Partner kuscheln ohne den Ritz der einem in die Hüfte und die Schultern drückt -.-)

Wegen dem durchlegen... das kommt bei jeder Matratze irgendwann. Wichtig ist es, und das steht bei den neuen Matratzen heutzutage soweit ich weiß bei jeder dabei, das man die alle paar Monate wenden soll (Bei meiner Taschenfederkernmatratze steht ich solle die alle 3 Monate wenden). Wenn man sich daran hält sollte das mit dem Durchlegen kein Problem werden ;)

Bedenke das man bei Rückenproblemen eigendlich keine Kaltschaummatratzen nehmen sollte sondern (Tonnen-)Taschen-/Federkernmatrazen, die sollen wohl eher für "gesunde" Menschen sein ;) Da sich bei Rückenproblemen die Körperteile sehr gut in die Matratze anschmiegen sollten, soll es wohl am besten sein, wenn die Matraze leicht und Punktgenau nachgibt, und das soll bei Kaltschaum nicht so gut der Fall sein. Auch sollte man auf die Anzahl der Federkerne achten, am besten soll sein: je mehr je besser. Und defintiv den richtigen Härtegrad kaufen...
Schau das Du Dich da echt gut informierst (und vielleicht irgendwo probeliegen kannst?), denn gerade mit Rückenproblemen sollte man eine gute Matratze haben ;)

Ich kann nur sagen das ich mit meinen Rückenproblemen meine Taschenfederkernmatraze (180x200x28cm) mit 1000 Federn (wird wohl auf 100x200cm gerechnet) keinesfalls bereut habe und wie auf einer Wolke schlafe! XD Und egal wie ich mich da drehe und wende (ich lieg auch schonmal quer im Bett, was bei 180cm auch geht); ich habe nie diesen blöden Ritz der mich nerven könnte, sondern alles ist schön durchgehend weich und anschmiegsam egal wie ich darauf liege... ;)

Gruß

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

und ja, es geht mir darum, dass ich bequem liege und dass ich meinem Rücken was Gutes tue.

Die Matratze, die ich mir kaufen würde, wäre direkt schon beim Bett dabei und ist eine 7. Zonen Kaltschaummatratze, die sich an den Körper auch anpasst und auch in den verschiedenen Zonen weicher oder auch härter ist.
Und wenn ich die Matratze wirklich wenden kann, sollte das ja kein Problem sein und sie würde sich ja nicht durchhängen.
Danke dir :)

0
@Sara3103

7-Zonen wäre super. Kaltschaum... kann klappen wenn Du sonst normalgewichtig sein solltest. Falls übergewichtig kann es ggf. schwierig werden. Wobei ich auch ein paar echt dünne Menschen kenne die auf Kaltschaum nicht gut liegen. Ist aber auch Geschmackssache und Individuell. Ich mag Kaltschaum nicht. Ich habe da nicht das Gefühl das meine Schulter und Hüfte da besonders gut einsinkt udn fühlt nicht nicht so "Fluffig" an wie Federkern, eher "zäher" (keine Ahnung wie ichs sonst beschreiben soll XD)

Die Matraze sollte sich schon wenden lassen bei max. 10 Jahren nutzen... sonst könnte das mit dem durchlegen echt ein Problem werden. Müsste doch aber beim Angebot dabei stehen?

Naja, zur aller größen Not kannst Du die ja auch sonst halt verkaufen und Dir nochmal eine neue Matratze bestellen.

Wirst Dich schon richtig entscheiden ;)

0
@monara1988

Wegen dem wenden erkundige ich mich auf jeden Fall noch mal aber danke noch mal daran hätte ich nämlich nicht gedacht!

und ja ich bin Normalgewichtig

also hoffe ich mal, dass ich dafür nicht zu dünn bin und das dann auch angenehm ist

Auch für die Gesundheit meines Rückens:)

vielen vielen lieben Dank! Und einen schönen Abend dir noch☺️☺️

1

Was möchtest Du wissen?