1800 Arbeitsstunden/Jahr?

1 Antwort

Die Rechnung lautet wie folgt: 365 Tage im Jahr minus 104 Tage (SA +SO), minus durchschnittlich 6 Feiertage, minus 30 Urlaubstage ergibt 225 Arbeitstage mal 8,2 h (41 Std. die Woche durch 5 Tage) sind 1845 Arbeitsstunden im Jahr = Angest. öff. Dienst
Lehrer: Pflichtstunden in Gymnasien und Berufskollegs 25,5 h mal Faktor 1,65 (da Vor- und Nachbereitung, Klausuren, Konferenzen) sind ca. 42 h die Woche mal 38 Schulwochen (gering angesetzt)ergibt 1596 Stunden, zzgl. Extraarbeiten die variieren wie: Organisation u. Durchführung von Klassenfahrten, Betriebsbes., Theaterauff. etc., Klassenlehreraufgaben; Teilnahme an Fortbildungen, Sonderaufgaben und Projektarbeit, die in aller Regel mehr ausmachen als die verbleibenden 249 Stunden. In der Regel arbeiten seriöse Lehrer im Schnitt mehr als ihre Kollegen im öffentlichen Dienst. Von wegen Halbtagsjob! Noch Fragen?

Was gilt: Arbeitsstunden oder Regelarbeitszeit?

In meinem Vertrag steht: Arbeitsstunden taeglich: 5 Stunden. Regelarbeitszeit: 9-13 Uhr. Ich bin Student und arbeite dort nur fuer 2 Monate. Ich moechte wissen was nun gesetzlich gilt? Regelarbeitszeit oder Arbeitsstunden? Ich bekomme ein Gehalt von 1100 Euro pro Monat. Muss ich dafuer laut Vertrag nun 4 oder 5 Stunden arbeiten? MfG Johannes

...zur Frage

Zeugnisnote ausrechnen (Nebenfach) 60:40/70:30? Formel

Ich hab vor ein paar Tagen eine Chemie Arbeit geschrieben und die richtig verhauen, denke es wird eine 6 Mündlich stehe ich in Chemie 2-3

Nein, wir schreiben keine Arbeit mehr.

Wie rechne ich meine Note aus? Ich gehe in die 9. Klasse auf einem Gymnasium in Hessen (G8)

Es wird nicht 50:50 gewertet, da es ein Nebenfach ist. Es müsste 60:40 oder 70:30 sein Also mündlich zählt mehr

...zur Frage

Gleicher Lohn bei mehr Arbeitsstunden?

Hallo,

ich habe einen festen Job seit einem Jahr. Mein Chef bekommt für mich einen Zuschuss vom Arbeitsamt da er eine "Langzeitarbeitslose" eingestellt hat. Er zahlt mir für jeden Monat einen Festbetrag und eigentlich arbeite ich immer die gleiche Anzahl an Stunden.

Nun meint er ich müsste für die ersten 3 Monate je 20 Std nacharbeiten. Das heißt ich soll die 3 Monate 20 Stunden mehr arbeiten wie es vertraglich festgelegt ist allerdings für den gleichen Lohn. Er meint das ist mit dem Arbeitsamt so abgemacht. Doch wenn ich mich dort erkundigen will, bekomme ich dort keine Antwort. Deswegen meine frage: Ist es normal, dass man die ersten 3 Monate mehr arbeiten soll wie die sonstigen?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie viele Arbeitsstunden/Woche hat ein Lehrer?

Hallo

Ich wollte fragen wie die Arbeitszeiten von Lehrern sind ( Jetzt nicht unbedingt Kunst- oder Musiklehrer ) Wie viele Arbeitsstunden/Woche arbeiten Lehrer Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Ausbildung und Zwangsurlaub

Hallo zusammen,

ich befinde mich zur Zeit in Ausbildung, da ich in diesem Jahr erst sehr wenig Urlaub genommen habe, schreibt mir mein Arbeitgeber nun vor, an welchen Tagen ich Urlaub zu nehmen habe.

Ich soll an Berufsschultagen (08:00 Uhr - 13:10 Uhr = 6 Schulstunden) Urlaub nehmen. Für diesen Tag, wird mir ein halber Urlaubstag weggenommen. Da ich eine 40 Stunden Woche habe und somit ein Urlaubstag 8 Stunden wert ist, komme ich nach der Schulzeit meiner Meinung nach noch auf eine abzuleistende Arbeitspflicht von 2 Stunden. Was wiederrum keinem halben Urlaubstag entspricht.

Mir ist bekannt, dass man Urlaubstage an sich auch nicht aufteilen kann, aber in diesem Fall habe ich weder Mitspracherecht wann ich die Urlaubstage nehme noch ob sie aufgeteilt werden dürfen oder nicht.

Wie verhält sich das nun mit dem Urlaub an den oben beschriebenen Schultagen?

Vielen Dank

...zur Frage

Wie ist die Feiertagsvergütung bei Saisonarbeit geregelt?

Ich arbeite zur Saison 5 monate..6-tage woche mit 50 stunden,laut vertrag.zuzüglich pausen. Mich interessiert jetzt, wie das mit feiertagen ist? gibt es da zusätzliche Urlaubstage?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?