Ich bin 18 und obdachlos, wie geht es nun weiter?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst dir aber bewusst sein, dass du nur von Unterhalt und Kindergeld deinen Lebensunterhalt nicht bestreiten kannst.

Auch wenn du einen Nebenjob findest, in dem du 450 Euro verdienst, kann es schwierig werden, da voe Novos bereits geschrieben hat, dein Vater nicht dazu verpflichtet ist, dir Unterhalt zu bezahlen, solange du nicht in einer Ausbildung bist oder eine Schule besucht.

Es würde in deinem Fall auf jeden Fall Sinn machen, wenn du erstmal einen Antrag auf Arbeitslosengeld 2 stellst, damit du die Miete vom Amt bezahlt bekommst. Wenn man denen deine momentane Situation erklärst, werden die sich auch beeilen deine Antrag zu bearbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich erstmal beim Arbeitsamt melden und Arbeitslosen Geld 2 beantragen. Anschließend kannst du dir eine Wohnung suchen die nicht so teuer ist halt das was das Arbeitsamt bezahlen kann.
Alles gute Wünsche ich dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage musst du den möglichen Vermietern stellen. Nicht hier. Wenn ein Vermieter einen Einkommensnachweis haben will, dann wird er sicherlich nicht einem Jugendlichen ohne elterliche Bürgschaft eine Wohnung vermieten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du nicht erstmal hartz4 beantragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du ü18 bist und keine Schule oder Ausbildung besuchst, muss Dir dein Vater keinen Unterhalt bezahlen! Du solltest Dir schnell einen Vollzeitjob suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertajess
04.02.2016, 02:17

Es sei denn das Praktikum ist Ausbildungsvoraussetzung. Gibt es ja immerhin auch. 

0

Versuch doch mal einen Wohnungsberechtigungsschein auf Dringlichkeit zu bekommen.

Sonnenschein194 hat Dir hilfreichen Rat gegeben.

"Viel Erfolg & Alles Gute"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?