18, Schüler, auszausziehen wie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast Anspruch auf abgezweigtes Kindergeld und Unterhalt - aber nur wenn deine Eltern dir keine Unterkunft zur Verfügung stellen.

Tun Sie das und du willst einfach nicht, verfällt der Anspruch völlig.

Des Weiteren hast du evtl Anspruch auf Schüler-Bafög, BAB und/oder Wohngeld. Aber bestimmt nicht alles zusammen.

So oder so wirst du nebenbei arbeiten müssen und in eine WG ziehen. Wohnung ist zu teuer wenn deine Eltern nicht reich sind.

Zudem kommen da viele kosten einzeln auf dich zu wie Telefon, GEZ, Bürgschaft, höhere Kaution, eigene Waschmaschine, Einrichtung etc. Ist für kaum einen Schüler leistbar.

Hartz4 oä bekommst du definitiv nicht, es sucht dir auch niemand Wohnraum und dir zahlt auch keiner die Miete (das denken hier manche, daher der Hinweis).

Die genannten Dinge sind nur Zuschüsse, die aber bei weitem nicht fürs Leben reichen und auch nicht dazu gedacht sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rodney2016 21.09.2016, 19:58

Endlich mal jemand der schreibt, dass die Eltern den ausziehwilligen Kids keine Villa finanzieren müssen :-D

0

Ich Schüler 17 (12. klasse)muss sobald ich 18 werde ausziehen..

Wieso musst Du ausziehen?

Das ding ist halt nur, mit welchem Geld?Da ich noch zur Schule gehe hab ich kein finanzielles Einkommen..

Das Geld Deiner Eltern oder Du arbeitest neben der Schule

 und nach der 12. klasse will ich auch erstmal studieren..da meine Eltern geschieden sind bekomme ich Unterhalt.. bekomme ich den weiterhin?

Ja bis bis zum Ende der Erstausbildung und vielleicht kannst Du Bafög beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
josessos 21.09.2016, 20:56

vielleicht will er ausziehen weil er ein eigenes leben haben will endlich?

0
johnnymcmuff 21.09.2016, 21:03
@josessos

Dazu wollen jede Woche irgendwelche User die 18 werden.

Oft schreiben sie, dass sie unabhängig sein wollen; fragen aber nach Unterstützung vom Staat. @I und das ist meiner Meinung nach ein Widerspruch. Zwei solche Fragen waren alleine gestern.

Es spricht ja auch nichts dagegen ausziehen zu wollen, aber dazu braucht man in der Regel eine feste Arbeit und geregeltes Einkommen.

0

Deine Eltern sind für dich unterhaltspflichtig, bis zum Ende deiner ersten Berufsausbildung bzw. Studiums oder bis du das 25. Lebensjahr vollendet hast. Allerdings: sind deine Eltern nicht dazu verpflichtet, dir eine eigene Wohnung zu bezahlen. Es genügt, wenn sie dir Kost und Logis im Elternhaus zur Verfügung stellen.

Wenn du Student bist, hast du zum einen dein Kindergeld und des weiteren u.U. die Möglichkeit Bafög zu bekommen. Das hängt von der finanziellen Situation deiner Eltern ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern sind unterhaltspflichtig bis zum Ende der ersten Ausbildung bzw. bis zum 25. Lebensjahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen Unterhaltsanspruch bis du deine erste Berufsausbildung abgeschlossen hast. Also: keine Sorge, während duch Schüler bist und auch als Student bist du abgesichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seanna 21.09.2016, 19:52

Der hängt aber vom Einkommen der Eltern ab und deckt idr bei weitem nicht die Kosten für ne eigene Wohnung ab, geschweige denn Leben..

0
Schuhu 21.09.2016, 19:54
@Seanna

Die Unterhaltspflicht besteht. Wenn die eltern nicht leistungsfähig sind, springt das gute alte BaföG ein.

0

Kindergeld  und Unterhalt.  Damit musst du auskommen.  Im Studium  kannst du evtl Bafög bekommen, aber als Schüler  eher  nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern müssen zahlen. Ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lukastreet 21.09.2016, 19:47

ausnahmslos? wie und wo muss ich das einfordern? 

1
Zumverzweifeln 21.09.2016, 19:48
@lukastreet

Bei deinen Eltern - das Kindergeld und der Unterhalt stehen dir zu.

Rechne aus, was du brauchst und sprich mit ihnen!

1

Was möchtest Du wissen?