18 Jahre,aber trotzdem nicht befugt sich selbst zu entschuldigen?!

15 Antworten

Obwohl ich im Oktober 18 Jahre alt geworden bin,darf ich mir wohl keine Entschuldigungen selbst schreiben ( bei uns an der Schule werden Attests und/oder selbst geschriebene Entschuldigungen akzeptiert),

Vielleicht merkst du, dass das ziemlich abstrus ist und ein Widerspruch in sich ist? Wenn du 18 Jahre alt bist, darfst du dich selbst entschuldigen. Ob du jetzt während des Schuljahres 18 wurdest oder noch in der vierten Klasse bist, interessiert nicht. Es geht um die gesetzliche Vollmündigkeit die man laut Recht in Deutschland mit 18 erhält. Deine Schule hat aber das Recht einen ärztlichen Attest (bzw. genauer gesagt eine Krankmeldung) anzufordern wenn du ihnen Grund gabst (z.B durch Häufung von "Krankheiten") dir zu misstrauen. Deine Eltern kriegen von alledem nix mit bzw. müssen nichts mitkriegen.

Deine Eltern kriegen von alledem nix mit bzw. müssen nichts mitkriegen.

Als Unterhaltspflichtige bekommen sie aber mit, dass der volljährige Sohn/die Tochter nicht wünscht, dass die Eltern über schulische Angelegenheiten informiert werden. Wir hatten auf dem Elternabend meines Sohnes (Klasse 11 von 16- bis 18-jährigen) exakt dieses Thema. Alle volljährigen Schüler, die ihre Eltern aus der Informationskette ausschließen wollten, haben das zur Sicherheit schriftlich erklären müssen.

Außerdem wurde vom Schulelternrat festgelegt, dass bei mehr als 2 kurzfristigen Erkrankungen (Montag oder Freitag) ein Attest vorgelegt werden muss.

2
@lastgasp

Natürlich bekommen sie das mit. Aber als Erwachsener Mensch ist das nun mal ihr gutes Recht und meines Wissens auch absoluter Standard... Jedenfalls war das vor 6-7 Jahren noch so ;)

0
@UweKeim

Damit wollte ich sagen, dass ich als Unterhaltspflichtiger selbstverständlich Leistungsnachweise meines bald volljährigen Sohnes erwarte, weil ich mich sonst auf den gesetzlichen Unterhalt beschränke.

2
@lastgasp

Da hat der Sohnemann halt eine strengere Mutti als ich es damals hatte ;)

0
@UweKeim

Nein, einen alten Herrn, dessen Sohn mit 17 von eigenverantwortlichem Handeln wie der Rest seiner Generation weiter entfernt ist als ein Schweinchen von einer Feinmechanikerkarriere.

2

ich bin auch auf einer fachoberschule, und bei mir kann man sich selber (nach dem 18. lebensjahr) selbst entschuldigen. es kommt halt auf den lehrer an o der das auch akzeptiert. ein atest ist ja immer in odnung solanger der arzt nicht als solcher bekannt ist der die um sich wirft. red am besten nochmal mit deinem lehrer oder deinem arzt dass die der atest nachgereicht werden kann.

18 Jahre gilt in Deutschland als Volljährig. Da kann deine Lehrerin sonst was für Ansprüche stellen...Du kannst darauf bestehen das diese Entschuldigungen angenommen werden. Ansonsten frag nach den Regeln und wo diese niedergeschrieben sind. Sind diese nirgends ersichtlich bleibst du im Recht.

Dürfen meine eltern mir etwas verbieten obwohl ich 18 bin weil meine S.a. amerikanisch ist?

Meine Staatsangehörigkeit ist amerikanisch und ich bin nach gesetz erst mit 21 volljährig, wir leben seit einem halben jahr in Deutschland und ich habe deutsch studiert. Ich bin 18 und meine Eltern verbieten mir alles und unterschreiben nichts, da ich nur eine amerikanische Staatsangehörigkeit habe muss mir keiner etwas mit vertrag verkaufen, da müssten dann meine Eltern unterschreiben aber das machen sie nicht.

Geht das überhaupt das ich jetzt noch bis 21 warten muss oder kann ich etwas machen dass ich mit 18 volljährig bin?

...zur Frage

Freund Volljährig - kann man ohne Wissen der Eltern abtreiben?

Wenn ich zum Beispiel jetzt 15 bin und mein Freund 18, also volljährig, kann er doch auch mitbestimmen? Kann ich dann ohne Wissen der Eltern abtreiben?

...zur Frage

Hab ich als volljähriger Schüler das Recht Klassenarbeiten oder Entschuldigungen zu unterschreiben?

Hallo erstmal

Wie ihr oben gesehen habt geht es darum ob ich als volljähriger Schüler Klassenarbeiten oder Entschuldigungen zu unterschreiben darf. Als ich 18 geworden bin hab ich meine Klassenlehrerin gefragt ob ich jetzt Klassenarbeiten oder Entschuldigungen unterschreiben darf und sie meinte ja ich darf es da ich ja jetzt volljährig bin. Ich habe vllt dieses Schuljahr 3 oder 4 mal gefehlt und habe Entschuldigungen geschrieben. Gestern musste ich meine Klassenarbeit abgeben mit Unterschrift natürlich von mir, darauf sagte meine Klassenlehrerin ich sollte es von meinen Eltern unterschreiben lassen, da war ich etwas verwirrt. Und heute hat sie mir gesagt, dass sie dem Schulleiter gefragt hat, ob ich Klassenarbeiten oder Entschuldigungen unterschreiben darf und er meinte solange ich noch auf der Schule bin, müssen es meine Eltern trotzdem die Verantwortung dafür übernehmen. Jetzt will ich wissen ob das wirklich stimmt, weil rein gesetzlich her bin ich doch volljährig und für mich selbst verantwortlich und meine Eltern nicht mehr. Ich schreib das jetzt nicht wegen den Unterschriften damit ich es selber machen kann, weil ich sage meine Eltern trotzdem immer meine Noten etc. Steht das so im Schulgesetz? Oder hat der Schulleiter gegen das Gesetz verstoßen?

P.s: Ich bin auf der Realschule in BW Klasse 10.

Würde mich über sinnvolle antworten freuen.

Danke im voraus

...zur Frage

MUSS ein 18-jähriger seine Entschuldigungen für die Schule selbst unterschreiben?

Also, ein Kumpel von mir ist vor kurzem 18 geworden. Er kann die schriftlichen Entschuldigungen jetzt ja selbst unterschreiben aber MUSS er das selbst tun? Also sind seine Eltern nicht mehr dazu berechtigt weil er 18 ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?