18 Jahre von zuhause ausziehen welche Hilfen stehen mir vom amt zu?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast die Maßnahme selbst beendet. Eigentlich ist das Jugendamt für dich verantwortlich und evtl das Jobcenter zur Arbeitsvermittlung. Aber da du die Hilfe ja beendet hast weiß ich nicht, ob sie dir nochmal helfen. 2 Stunden Schulweg halte ich für vertretbar, wenn die Einrichtung dir sonst alle Möglichkeiten bietet.

Kirche99 19.04.2017, 20:18

Ja, leider war ich so dumm und habe den weg zurück gewählt. jedoch bereue ich diesen schritt zu tiefst und möchte nur noch raus aus dieser Hölle für immer.

Meine Eltern haben mir gesagt, dass sie aus deren Fehler gelernt haben. Sie haben versprochen nicht nochmal den selben Fehler zu machen und nun ist alles viel schlimmer geworden.

0
fsjhilfe 21.04.2017, 13:00

Ich kann dich ja irgendwie verstehen. Es war vielleicht naiv aber man möchte ja daran glauben das die eigenen Eltern sich ändern. Geh zum Jugendamt, versuch Hilfe zu bekommen.

0

Es wird wohl so einfach nichts werden. Die Regeln haben sich vor kurzem erst geändert. Deswegen kommt wohl nur noch betreutes Wohnen in Frage.

Aber gehe doch mal in deiner Stadt in das Rathaus. Ev. sitzt da jemand, der dir mehr sagen und auch helfen kann. Zumindest bekommst du dort die richtigen Tipps dazu.

PS.: Deinen Text zu lesen ist irgendwie recht anstrengend.

Kirche99 19.04.2017, 19:17

Danke, aber das Rathaus kann mir keine antworten geben.

Woran liegt es, dass es anstrengend ist?

0

Was möchtest Du wissen?