18 Jahre, Arbeit, Geld investieren/anlegen ABER WO? ; Beste Entscheidung!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass das mit dem Bausparer. was willst du damit? Geld verbrennen? Ein Lob von mir für deine Überlegungen und deinem Verstand. Du hast bereits kapiert, dass man für nichts eben auch nichts bekommt. Es gibt tolle und gute Geldanlagen, welche auch garantiert sind. Werbung ist hier leider untersagt und verboten. Ich will mich daran halten, aber ich mache das jetzt schon so lange und eines ist sicher, bei einer Bank bekommst du nichts für dein Geld und die behaupten immer, dass es mehr als 2 % nicht gibt. Lasse dir von denen mal einen Ratenkredit ausrechnen und bestehe darauf, dass die doch bitte keinen PC nutzen, um das Ergebnis zu berechnen. Da kommt kein Ergebnis und solchen Menschen vertraut man in Deutschland sein Geld an.

Die behaupten dann auch, dass es keine höheren Zinsen fürs Geld gibt, erklären dir aber im gleichen Atemzug, dass ein Überziehungszins mit mindestens 12 % - 19 % marktüblich sei. Du leihst dir Geld bei deiner Bank und zahlst dafür mindestens 12 %. Jetzt gibst du deiner Bank 1.000 € Guthaben auf deinem Konto und bekommst.....??????? nichts!!!! Merkst du was.....er hat dir gerade erzählt, dass es keine Zinsen über 2 % gibt für dein Geld, wenn du längerfristig anlegst, aber kassiert selber mindestens 12 %.

Das ist eben die Bank und davon leben sie. Also, für dich zur Info. Es gibt sehr gute sichere Geldanlagen mit 6 % im Jahr, jederzeit ist das Geld verfügbar. Wie gesagt, wir machen das jetzt schon im 13. Jahr und dass das einer Bank nicht gefällt, erklärt sich von selber.

Danke für die ausführlichen Antwort werd' mich nach was anderem Umsehen.

0
@Berater1966

Wochenende über war ich nicht anwesend :P. Was sagst du zum Thema "Geld in Holz" anlegen!?

0

Wer behauptet es gäbe gute, sichere Geldanlagen mit 6% im Jahr (im hier und heute) der lügt oder hat keine Ahnung.

1
@Detlef32

Du arbeitest bei einer Bank, oder? Das erklärt alles. Keine Ahnung ist auch ne Ahnung. Euch haben wir den ganzen Käse mit der Krise und das Misstrauen zu verdanken. Urteile nicht über Dinge, die du garantiert nicht verstehst und auch nicht kennst. Genau so beratet ihr auch eure Kunden. Einfach nur schlecht.

0

@Berater1966, einem Auszubildenden, der gerade mal so seine 10.000,- Euro über sicher viele Jahre angespart hat, eine 6 % Anlage (Geld angeblich jederzeit verfügbar) zu empfehlen, ist schon recht grenzwertig.

Das Ergebnis (nämlich den Stern für diese Antwort) sagt schon mal auch viel über @Nein07 aus. Auch der Kommentar "Geld in Holz" spricht für sich.

Das kann man vielleicht alles machen wenn man diese 10.000,- Euro als "Spielgeld" hat und nicht darauf angewiesen ist. Siehe auch die Frage zum Autokauf. Hat das Geld und will zusätzlich in jungen 18 Jahren einen Kredit dafür aufnehmen.

Vielleicht ein Tagesgeldkonto, ist immer gut wenn man Geld hat das man im Moment nicht braucht.

Was möchtest Du wissen?