18 Jährige Fuchsstute kaufen?

6 Antworten

18 Jahre ist für ein Pferd ein super Alter. Die sind dann meistens abgeklärt, und lassen sich nicht mehr so schnell aus der Fassung bringen. Allerdings kommt es immer drauf an, wie meine Ansprüche sind, und ob die mit der "Beschaffenheit" des Pferdes konform gehen. Ein älteres Pferd läßt sich nicht mehr so gut, umkrempeln, hat manchmal auch so seine Macken. Wenn man damit gut klar kommt, warum nicht, Der Preis ist o.k., denn der Pferdemarkt ist zumindest hier bei uns preismäßig ziemlich im Keller. Aber eine AKU vom eigenen TA und wenn möglich eine Begutachtung vom Schmied würde ich auf jeden Fall veranlassen.

18 Jahre ist bei gesunden und gut gehaltenen Pferden nicht alt. Besonders gut ist das die Stute noch nicht verbraucht scheint. Hier kann man gut davon ausgehen (abgesehen von Unfällen) das man das Pferd bestimmt bis 26 arbeiten kann - das wären dann noch 8 Jahre. Bei einem Wiedereinsteiger ist wichtig das das Pferd gut ausgebildet ist und auch noch gut in den Reitunterricht mit deiner Frau gehen kann, damit deine Frau es wieder richtig lernt.

1800 ist allerding trotzdem ein Schleuderpreis da wäre ich persönlich schon mal vorsichtig - auf jeden Fall noch eine AKU machen - damit man nicht schon eine chronische Krankheit mit einkauft.

Hallo :) meine Erfahrungen mit älteren Pferden : meist sind die älteren Pferde lieb, nicht zu schnell und artig . Ich kenne Pferde die mit 30 noch gut funktionieren .... Ich würde auf jeden Fall eine Ankaufsuntersuchung machen ! Außerdem würde ich nach Krankheiten , Lahmheiten und ähnlichen Fragen. LG

das sind aber doch Ausnahmen. Ich kenne einige, die ihr Pferd ab 22- 23 in "Rente" schicken udn nicht mehr täglich reiten.

0

Was möchtest Du wissen?