18 in Deutschland geboren und Schüler kann ich abgeschoben werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da du einen nur einen Aufenthaltstitel hast, kannst du generell abgeschoben werden, wenn dieser nicht verlängert wird. Eine Verlängerung muss rechtzeitig gestellt werden, damit die Behörden nicht auf dumme Gedanken kommen. 

Vor allem in der aufkommenden "Flüchtlingskrise" (ich hasse diese Wort, da ich es nicht als "Krise" sehe) werden die Gesetze mit aller Macht und Behördenwillkür durchgesetzt. Da ist es egal, ob du noch Schüler bist oder nicht. 

Wichtig ist jetzt, dass du schnellstmöglich einen Rechtsbeistand, welcher speziell auf das Aufenthaltsrecht spezialisiert ist. Wende dich am Besten an eine der vielen Flüchtlingshilfsorganisationen. Diese können dich dann an einen Anwalt weitervermitteln. 

Wichtig ist, dass du die gesetzte Frist einhältst, nur so kannst du einen Widerspruch gegen den Abschiebungsbescheid rechtswirksam abgeben und es besteht noch eine Chance, dass du hier bleiben darfst. 

Bitte versuche wirklich schnellstmöglich einen Anwalt zu kontaktieren, damit du nicht wirklich zwangsweise abgeschoben wirst. 

Im Notfall wende dich an die örtliche Kirche, diese sind normalerweise daran gebunden zu helfen und im Notfall Kirchenasyl zu gewähren. 

Ich wünsche dir viel Glück

Sofern generell kein Grund für ein Bleibrecht besteht, kann man Sie abschieben.

Worauf gründen Sie denn für sich ein evtl. Bleiberecht, bzw. was ist der angegebene Grund für Ihre voraussichtliche Abschiebung oder Rückführung?

Ich verstehe das nicht...

Fakten:

  1. Du bist in Deutschland geboren!
  2. Du lebst seit 18 Jahren hier!

und nun sollst du abgeschoben werden ?!? Das macht keinen Sinn!

Wenn du hier geboren wurdest hast du automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft und die deiner Eltern! Du lügst uns an...

Was möchtest Du wissen?