18, Ausbildung, eigene Wohnung - finanzierung!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin auch vor kurzem ausgezogen und habe mein Ausbildungsgehalt und bekomme das Kindergeld. Sofern dir deine Eltern keinen Unterhalt zahlen, du in einer Berufsausbildung bist und deinen eigenen Wohnraum hast bekommst du das Kindergeld. Du musst dir bei der örtlichen Familienkasse einen Abzweigungsantrag besorgen, deinen Ausbildungsnachweis und einen Mietvertrag kopieren und mitschicken. Sofern du alleine leben möchtest, sprich eine eigene Wohnung, kannst du auch Wohngeld beantragen. Ziehst du in eine WG ist nur einer der Mitbewohner berechtigt Wohngeld zu beziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man aufgrund der Arbeitszeiten oder aufgrund eines zu langen Arbeitsweges eine eigene Wohnung braucht, kann man bei der Bundesagentur für Arbeit Berufsausbildungsbeihilfe beantragen, auch BAB genannt. Wende Dich an Deinen Berufsberater vor Ort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du aus dem Elternhaus raus bist und weiterhin in der Phase der Berufsausbildung bist und keinen Anrecht auf BAföG hast kannst du ALG II ( Arbeitslosengeld 2 ) beziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anaxabia
24.01.2013, 15:09

Unter 25 bekommt man kein ALGII, da sind die Eltern unterhaltspflichtig.

0

Wenn du in einer anderen Stadt deine Ausbildung machst, bekommt du staatliche Förderung. Ich komme gebürtig aus Zeven (ca. 80km von Hamburg) und bin dann für meine Ausbildung nach Pinneberg gezogen. Und habe von der Stadt Pinneberg 368€ + Kindergeld vom Staat bekommen. So konnte ich ganz gut leben ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß erhältst du dann das Kindergeld, bin mir da aber nicht sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?