18, arbeitslos, zuhause rausgeschmissen - obdachlos?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh mal ins Jugendamt. Dort könnten Dir Wege aufgezeigt werden.

Eigentlich muss Dir eine Wohnung bezahlt werden. Rausswurf ist nämlich ein Grund dafür.

Die Dame beim Jobcenter, wo ich mich nur erkundigt hatte, hat gemeint, dass ich erst einen Antrag stellen muss, damit ich überhaupt "ausziehen darf", da ich ja unter 25 bin. Aber ich wurde ja rausgeworfen.. & die Dame mit der ich heute gesprochen hatte, hat davon überhaupt nichts gesagt. Was stimmt denn nun? Muss ich so einen Antrag stellen?

Danke schon mal für die Antwort, mein nächster Weg wäre auch das Jugendamt oder Sozialamt gewesen.

0
@n0ty0urbabygirl

Die 1. Dame hat überhaupt keine Ahnung.

Lies mal da:

http://hartz.info/index.php?topic=82199.5;wap2

Für unter 25jährige werden im SGB II § 22 Abs. 5 folgende wichtige Gründe für einen Umzug genannt:

...

3. ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt.

...

unter 3. sind Fälle, wie z.B. der "Rausschmiss" aus der elterlichen Wohnung

Drucks vlt aus und lege es ihr vor.

Du musst natürlich keinen extra Antrag stellen.

2
@n0ty0urbabygirl

Nein. Du wohnst dort nicht mehr, also hat sie nur deine Abmeldung entgegenzunehmen, un dich nicht falsch zu beraten.

Hast du keine Anschrift mehr auf deinem Ausweis, dann geht es auf einmal, wirst sehen.

0

1 Die Dame vom Jobcenter hat nicht nur keine Ahnung sonder hat  sich deinen  Fall gar nicht angesehen den sie kommt mit der sinnlosen unter 25 Reglung die aber so bei dir nicht gilt das Jobcenter oder auch das Sozialamt haben zu verhinder das du obdachlos wirst oder bleibst.Gehe zum Jugendamt so früh wie möglich (was für dich zuständig ist) und rede mit denen den die könne dir auch gegen das Jobcenter helfen. gehe noch mal zum einwohner mlede amt und diesmal lass e dich nicht wegschicken selbst wen die mit Hausverbot oder Polizei drohen sollten diesmal gehe zu einem der Vorgensetzen..Das Jobcenter gibt oft falsche Information raus besonders wen der Sachbearbeiter keine Lust hat sich zu informieren.Wen sie dich wieder alle weiter schicken gehe zu einem Anwalt für Sozialrecht.!

zb unter Sozialrecht 24.de kamst du dir den Paragrafen genauer ansehen auf den das Amt sich bezieht und auch was anders bei dir ist dürfte dort stehen.

1

die dame vom einwohnermeldeamt hat falsch gehandelt. dort musst du wieder ansetzen. du hast die pflicht dich obdachlos zu melden: also ohne festen wohnsitz. wenn die madam das nicht kennt, dann verlange ihren vorgesetzten. der soll dich ohne festen wohnsitze anmelden in der gemeinde. sonst beim bürgermeister vorsprechen und fragen welch dummes personal er hat.

dann gehts los und du suchst dir einen platz in einer obdachlosenunterkunft und gehst zum jc deinen antrag auf leistungen stellen.

ALG 1 und ALG 2, seit 01.05. arbeitslos und Urlaub gebucht, jetzt einen Termin bekommen

Hallo,

ich bin seit kurzem arbeitslos und habe für Juni einen Urlaub gebucht und bezahlt. Nun bekam ich genau in der Urlaubszeit einen Termin beim Jobcenter. Was soll ich jetzt tun, kann mir jemand einen Ratschlag geben? Mit was muss ich denn rechnen?

Danke für Eure Antworten

...zur Frage

Darf ich mich überall Wohnungsnot melden?

Habe folgendes Problem Ich bin aktuell in Trennung der Partnerschaft. Ich muss ausziehen und weiß nicht wohin. DARF ICH MICH ÜBERALL WOHNUNGSL OS MELDEN? Zb. Wohnhaft in Mainz, will aber aus der Gegend weg um der Umgebung der Ex Partnerin zu entfliehen. Kann ich mich meinetwegen in Köln melden, oder MUSS ich zum Amt in Mainz? Die bisherige Melde Adresse muss/kann/sollte abgemeldet werden? Wäre sonst ja noch "gemeldet" Danke für Hilfe!

...zur Frage

Wird mir alg gekürzt wenn ich wie in meinem fall 13 zu spät mich persönlich gemeldet habe?

Hallo, mal von vorne: ich bin ab 1.3.17 arbeitslos,lebe im März noch von dem letzten Gehalt!...ich habe am 27.2.17 beim Arbeitsamt angerufen und gefragt ob ich am 1.3.17 vorstellig werden soll...da wurde mir gesagt das ich da eh einen termin habe...dann fahre ich da hin und wollte erstmal zum Jobcenter da ich schon wusste das das alg nicht reichen wird😣 (diese Info liegt der Arbeitsagentur auch vor) Dann bin ich zum Arbeitsamt gegangen wo ich gesagt habe das ich heute (1.3.17) arbeitslos bin und einen Termin habe...da wurde mir dann gesagt ich habe keinen Termin der war von 2016🤔😤😤😤 und wurde weggeschickt...heute (13.3.17) habe ich den Termin mit der Arbeitsvermittlung die mir sagte das ich noch nicht persönlich arbeitslos gemeldet bin😐 sagte mir nur das die Zeit hinten dran gesetzt wird...allerdings hab ich aus lauter Aufregung vergessen zu fragen ob mir jetzt am 31.3.17 was vom alg abgezogen wird...sie meinte nur da kann ich widerrufen aber hat keinen Einfluss....nur das die Zeiten sich ändert wie lange ich Anspruch habe.... Also um nochmal die Frage auf den Punkt zu bringen:

WIRD MEIN ARBEITSLOSENGELD VOLL ÜBERWIESEN ODER WERDEN DIE 13 TAGE ABGEZOGEN wenn ich das erste mal das alg Kriege ?!?!😣😣😣 Bitte helft mir:(

...zur Frage

ÜBERNAHME VON UMZUGSKOSTEN?

Hallo ihr Lieben, Zurzeit wohne ich in einer wohngruppe vom Jugendamt, die Kosten für die Einrichtungen wird vom Jugendamt übernommen, bei einem Mitbewohner vom Landkreis, nun wollen wir zusammen in eine Wohnung ziehen auch in einen anderen Landkreis und würden dort alg 2 bekommen nun haben wir bei dem dortigen Jobcenter einen Antrag auf Übernahme der umzugskosten gestellt, die wollen das aber nicht übernehmen weil eigentlich das Jobcenter dort wo man vorher war zuständig ist, hier haben wir aber nie Leistungen bekommen und die wollen es auch nicht zahlen, wir haben auch schon beim Landkreis und Jugendamt nachgefragt die wollen es auch nicht tragen. Wir können es definitiv nicht selbst zahlen da wir keinerlei Ersparnisse oder sonstiges Geld zur Verfügung haben. Ich würde mich echt freuen wenn ihr mir tipps geben könntet wo ich sonst das Geld für den Umzug (Transporter) beantragen Könnte. Vielen Dank schonmal, Nora I.

...zur Frage

ALG II Antrag in Dresden

Hallo liebe Community, Eine nette Dame bei der Arbeitslosmeldung im Jobcenter in Dresden (Budapester Str.) meinte, man könne sich bei ihr lediglich arbeitslos, nicht aber arbeits- oder ausbildungssuchend melden, geschweige denn ALG II beantragen. War ich nur im falschen Stockwerk, oder gibt es ein anderes Gebäude, in das ich muss? Wenn ja, wo befindet sich dieses?

...zur Frage

Kann ich mich beim Einwohnermeldeamt einfach abmelden?

Hallo, kann man sich beim Einwohnermeldeamt einfach abmelden? Ich würde jetzt einfach dort hingehen und sagen, dass ich keinen Wohnsitz mehr habe, weil ich zum Beispiel rausgeschmissen wurde. Geht das so einfach?

Wie machen das Obdachlose, wenn das so nicht geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?