18- Jahre / Quad oder Auto

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst ein Quad nicht als Autoersatz sehen. Im Unterhalt ist es eher teurer als ein Auto. Für 2500,- Euro wirst du nur ein Quad bekommen in das du noch einiges an Reparaturkosten reinstecken must. Was gutes bekommst du dafür kaum. Und der Helm ist sicher kein Nachteil beim Quad: Du kannst Arme Beine etc gegen eine Prothese tauschen den Kopf noch nicht. Quad fahren macht Spaß, wenn man ein vernünftiges Quad hat. Ich würde an deiner Stelle eher einen PKW anschaffen. Es muß ja nicht gleich ein BMW sein. Kaufe dir einen Kleinwagen wie Corsa, Polo, Tojota etc und du hast auch keine zu hohen Versicherungsprämien

ich glaube auch, dass Quads eher zum Spaß am fahren zu haben gedacht sind

und nicht um regelmäßig von A nach B zu kommen

0

Für 2.500 € würde ich einen gebrauchten Kymco Maxxer 300, wohl nicht eins der besten Marken Quads, aber sicher kein China-Böller, bekommen. Reperaturkosten fallen wohl früher oder später sowohl für das Auto als auch für ein Quad an. Der Helm ist deshalb als Nachteil angeführt, da ich diesen immer mit herum schleppen müsste; Beim Auto hätte ich dafür den Airbag. Als direkten Autoersatz habe ich das Quad auch nie gesehen, nur als übergangslösung, da es für meine Ansprüche der nächsten Zeit ausreichen würde. Da ich als Schüler noch kein festes Einkommen habe schrecken mich eben die hohen Jahresbeiträge ab.

0

Ich würde mir ein Quad oder ein ATV kaufen. sie machen einfach richtig viel Spaß und brauchen oft auch nur halb so viel Sprit wie ein Auto.

Was möchtest Du wissen?